«

»

Beitrag drucken

Neue Fahnen wehen in der Fußgängerzone

Lebendig, bunt und bewegt: das Geislinger Fahnenmeer ist DIE Kunstinstallation im öffentlichen Raum Geislingens und geht 2019 in die zweite Runde. Ein Teil der 61 Fahnen hängt bereits in der Fußgängerzone; der zweite Schwung folgt Ende April zur Eröffnung des Kunstfrühlings.
Das diesjährige Motto des beliebten Kunstprojekts in der Geislinger Fußgängerzone lautet „Geislinger Lieblingsorte“. Entscheidend bei der Verwirklichung des Fahnenmeers war die Zusammenarbeit mit den Schulen. Beteiligt haben sich drei Geislinger Schulen: Uhlandschule, Schubart-Realschule und Michelberg-Gymnasium. „Über 100 Motive wurden eingereicht“, sagt Stephan Durant, Stadtmarketingbeauftragter der Stadtverwaltung. „Die Schülerinnen und Schüler haben fleißig gestaltet – richtig toll!“ Die beiden Lehrerinnen Ella Bieche und Nadine Lindenthal wählten zusammen mit der Stadtverwaltung 52 Motive fürs Fahnenmeer aus.
Außerdem steuern Künstler*innen des Kunstfrühlings neun Fahnenmotive bei. „Nach der Erstinstallation in 2016 wird das Kunstprojekt in diesem Jahr Teil des Kunstfrühlings und Anfang Mai offiziell eröffnet“, sagt Stephan Durant.
Die Stadt Geislingen bedankt sich ganz herzlich bei allen Geislinger Schüler*innen und Künstler*innen, die mit ihrem Kunstwerk am Fahnenmeer teilnehmen und damit einen großen Beitrag zur Attraktivität in der Fußgängerzone leisten.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/89812/

Kommentar verfassen