Sonntagsgedanken: Ein Zeichen, bitte!

Es gibt ja so Menschen, die schauen ständig nach Zeichen, was in der Zukunft passiert. Sie schnüffeln, sie wittern, sie analysieren, sie spekulieren, sie prognostizieren. Und wissen alles schon ein bisschen früher als andere. Und wenn dann noch ein bisschen was Mysteriöses, Magisches, Geheimnisvolles mitschwingt – für die Leute hat man im Norden einen Spitznamen: „Spökenkieker“. Die nimmt man ja nicht ganz ernst. Aber wenn jemand dann doch mal wissen will, was die Zukunft bringt, dann geht er heimlich dahin und lässt sich aus Karten, Kaffeesatz oder der Glaskugel sagen, was übermorgen sein wird.

Gott mag so etwas gar nicht so gerne. Sagt die Bibel zumindest. Egal, ob da faule Tricks oder dunkle Mächte im Spiel sind. Aber kann Gott nicht selber mal auch nur ein bisschen was von der Zukunft verraten? Nicht wenigstens ein klitzekleines bisschen?

In der biblischen Losung für heute (Richter 6,17) geht es um einen Menschen, der Gott da richtig herausfordert. Gideon hieß er – und hat später mit Gott einen Deal gemacht: Ich lege ein Schaffell vor die Tür. Ist es morgen früh nass, die Umgebung aber trocken, dann willst Du das eine, sonst das andere. Tags drauf stellt er Gott so ähnlich auf die Probe. Und beide Male bekommt er ganz eindeutig eine Antwort. Und zwar beide Male die gleiche. Irrtum ausgeschlossen!

Schon ein bisschen extravagant, was Gideon da macht. Und ich möchte vielleicht nicht meine Zukunftsentscheidungen danach treffen, ob ein Schaffell nass ist oder nicht. Ich möchte auch nicht mit Gott dealen und handeln. Aber ich glaube, es mit einem lebendigen Gott zu tun zu haben. Nicht mit einem Idol aus der Vergangenheit. Nicht mit einem Bild oder Symbol. Sollte ein lebendiger Gott denn immer nur schweigen – oder gibt er auch Antwort auf meine Gebete? Ich habe es schon manchmal erlebt, dass Gott antwortet. Dass irgendwas passiert, was mich in eine ganz bestimmte Richtung ermutigt, nachdem ich drum gebetet habe. Und meistens war es richtig, diesen Weg dann auch zu gehen.

Pfarrer Georg Steffens

Evangelisches Pfarramt Schlierbach

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/filstalexpress/143903/

Kommentar verfassen