Landtagsabgeordnete Ayla Cataltepe (GRÜNE) informiert sich über die Situation der Tafel in Göppingen

Die Landtagsabgeordnete Ayla Cataltepe (Bündnis 90/Die Grünen) informierte sich vergangenen Freitag im Laden der „CARIsatt Göppinger Tafel“ im Gespräch mit der Leiterin des Tafel-Ladens, Karin Konrad, sowie dem Leiter der Tafel, Hans-Peter Kensbock (Foto), über die aktuelle Situation der Tafel vor Ort.

Die Landtagsabgeordnete bedankte sich herzlich für den guten Gesprächsaustausch und betonte bei ihrem Besuch: „Die Herausforderungen der Corona-Pandemie und die Energiekrise verschärfen einmal mehr die Frage von Armut, sozialer Gleichberechtigung und vor allem die Frage nach der Bekämpfung von Armut. Die Tafel bietet eine wichtige Anlaufstelle für zahlreiche Menschen, die in Armut oder an der Grenze zur Armut leben. Darunter sind viele Alleinerziehende, Menschen mit Behinderungen sowie Rentnerinnen und Rentner. Das Angebot der Tafel bietet den bedürftigen Menschen einen täglichen Bedarf an Lebensmitteln. Aber es sollte dennoch nicht so weit kommen, dass Menschen in einem starken Industrie- und Wirtschaftsland in diese Not kommen.“

„Soziale Gerechtigkeit, die Gleichbehandlung eines jeden und die Würde des Menschen zählen zu unseren wichtigsten Grundwerten unserer Verfassung. Sie tragen unsere Gesellschaft. Die Tafel unterstützt und trägt ganz wesentlich mit ihrem Angebot dazu bei, dass diese Grundwerte bei den Bedürftigen in der Gesellschaft ankommen und umgesetzt werden. Daher ist es mir wichtig zu erfahren, wie die Situation der Tafel vor Ort in meinem Wahlkreis Göppingen ist und wie es auch den vielen Ehrenamtlichen dabei geht,“ so die Abgeordnete Cataltepe weiter.

Neben steigenden Energiekosten merke der Tafel-Laden momentan die steigenden Lebensmittelpreise, wodurch große Supermärkte weniger Lebensmittel bestellten und somit auch weniger für die Tafel gespendet würde. Dies treffe zusammen mit den vielen Schutzsuchenden aus der Ukraine, die momentan einen Großteil der KundInnen ausmachen würden. Daher gebe es aktuell rund 140 bis 170 KundInnen pro Tag.

„Ich bin zutiefst beeindruckt von dem humanitären Einsatz des Tafel-Teams und sehr dankbar, dass sich insgesamt 22 MitarbeiterInnen zum Teil ehrenamtlich bei der CARIsatt Tafel Göppingen mit vollem Einsatz und mit großer Menschlichkeit engagieren. Nur durch ihren Einsatz kann dieses wertvolle Angebot realisiert werden. Denn Armut geht an die menschliche Substanz und hat mit der Würde des Menschen zu tun. Daher müssen wir alle gemeinsam alles dafür geben, dass jeder Mensch in unserer Gesellschaft eine Chance auf ein gutes, soziales und menschenwürdiges Leben bekommt. Was gibt es denn schöneres als sich für andere Menschen in Not einzusetzen und zusammenzuhalten,“ resümiert die Landtagsabgeordnete.

PM Büro Ayla Cataltepe,MdL

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/141094/

Kommentar verfassen