Naturschutzgebiet Wiestal mit Rauber: Sanierung Amphibienlaichgewässer bei Kirchheim/Teck – Schaffung von neuem Lebensraum für Erdkröte und Grasfrosch

Das seit den 1980er Jahren bestehende Amphibienlaichgewässer im Naturschutzgebiet Wiestal mit Rauber bei Kirchheim unter Teck ist mittlerweile verlandet und für die dort vorkommenden Amphibien, wie Erdkröte und Grasfrosch, nicht mehr nutzbar.

Damit diese im Naturschutzgebiet weiterhin einen Lebensraum finden, wird das 300 Quadratmeter große Gewässer bei trockener Witterung im Herbst diesen Jahres saniert. Die Sanierung umfasst die Beseitigung von Schlamm und Sedimenten, die sich über die Zeit im Gewässer abgelagert haben. So entsteht wieder ein freier Wasserkörper, der von den Amphibien als Laich- und Aufenthaltsgewässer genutzt werden kann. Auch andere Artengruppen, zum Beispiel Libellen, Reptilien und Vögel, profitieren von der Maßnahme.

Die Maßnahme ist mit allen erforderlichen Stellen abgestimmt. Das Projekt wird vom NABU (Naturschutzbund Deutschland), Landesverband Baden-Württemberg e. V. umgesetzt und von der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg gefördert.

 

PM Regierungspräsidium Stuttgart

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/140956/

Kommentar verfassen