Sarah Schweizer eröffnet ihr Pop-up-Büro in Birenbach: „Näher bei Menschen im Schurwald sein“

„Eine Politik der offenen Türen“ – das ist der CDU-Landtagsabgeordnete Sarah Schweizer ein Anliegen und dafür möchte sie auch mal neue Wege gehen. In diesem Sinne eröffnete Schweizer vorige Woche ihr Pop-Up-Wahlkreisbüros für den Schurwald in Birenbach. Die Idee dahinter: Alle paar Monate soll das Büro Station an einem anderen Ort des Wahlkreises machen. So will die Abgeordnete noch mehr Präsenz in der Fläche ihres Wahlkreises zeigen und noch näher bei den Menschen sein. Gerade für ältere Menschen oder Menschen die nicht so mobil sind, kann ein solches Abgeordnetenbüro vor Ort ein niederschwelliges Gesprächsangebot schaffen. Auch Politik müsse neu gedacht werden um ihren Zweck erfüllen zu können – nämlich vor allem ansprechbar sein und stets ein offenes Ohr zu haben, so Schweizer.

Mit der Wahl für die erste Station des Pop-Up-Büros in Birenbach will die Abgeordnete auch ein Zeichen setzen: Die Schurwaldgemeinde durchlebt derzeit bewegte Zeiten. In einer finanziell sehr angespannten Situation und bereits monatelanger krankheitsbedingte Abwesenheit des Bürgermeisters lastet viel Verantwortung auf den ehrenamtlichen Bürgermeistern und dem ganzen Gemeinderat. „Birenbach muss sich gerade auch ein stückweit neu erfinden. Dank dem großartigen Engagement der Verantwortlichen vor Ort und einer sehr aktiven und motivierten Bürgerschaft ist wieder ein gemeinsamer Geist und Zusammenhalt entstanden – das will ich positiv mit begleiten“, so Schweizer.

Besonders freute sie sich daher, dass unter den zahlreichen Gästen der Eröffnung auch die stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde, Heiner Späth und Michael Matzak, sowie den Vorsitzenden der Birenbacher CDU-Gemeinderatsfraktion, Armin Wiedemann vor Ort waren, die das Vorhaben sehr unterstützt haben. Zu Gast waren ebenfalls zahlreiche Kreis- und Gemeinderäte aus dem ganzen Landkreis.

Bürgermeister-Stellvertreter Heiner Späth hieß Schweizer in ihrer neuen Dependance willkommen. Er sei froh, dass sich die Abgeordnete Birenbach als Büro-Standort ausgesucht habe, so Späth und begrüßte es mit mehr Präsenz im Wahlkreis auch die Menschen wieder mehr für Politik zu begeistern. Zugleich bat Späth Schweizer darum, die Raumschaft Schurwald wieder mehr an die Landespolitik heranzuführen. „Wir liegen zwar im Norden der Kreisstadt etwas im Abseits, haben aber durchaus Zukunftspotenzial“, unterstrich der Bürgermeister-Stellvertreter und wünschte sich deshalb mehr Förderung bei einzelnen Vorhaben in den Schurwaldgemeinden durch das Land.

Sarah Schweizers Büro in Birenbach, Zeller Str. 15, ist ab sofort immer dienstags von 8 bis 12 Uhr und mittwochs von 14 bis 18 Uhr besetzt. Weitere Öffnungszeiten sowie  aktuelle Veranstaltungen werden auf der Homepage unter sarahschweizer.de veröffentlicht und regelmäßig aktualisiert.

 

PM Büro Sarah Schweizer, MdL

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/134845/

Kommentar verfassen