Demenz geht uns alle an – Stadt beteiligt sich an Impulskampagne

In Deutschland leben rund 1,6 Millionen Menschen mit Demenz. Durchschnittlich treten Tag für Tag etwa 900 Neuerkrankungen auf. In Baden-Württemberg sind ungefähr 200.000 Menschen betroffen.

Infolge der demografischen Veränderungen nimmt die Zahl der Demenzerkrankten kontinuierlich zu. Sofern kein Durchbruch in Prävention und Therapie gelingt, wird sich laut der Deutschen Alzheimer Gesellschaft nach unterschiedlichen Vorausberechnungen der Bevölkerungsentwicklung die Krankenzahl bis zum Jahr 2050 auf 2,4 bis 2,8 Millionen erhöhen.

„Demenz geht uns alle an“, so die Erste Bürgermeisterin, Almut Cobet. „Wir beteiligen uns daher an der Impulskampagne als eine von 120 Kommunen in Baden-Württemberg und wollen damit unsere Bürgerschaft für dieses wichtige Thema sensibilisieren.“

Das Seniorennetzwerk wird in Kooperation mit der Stadtbibliothek Göppingen zum Start der Kampagne einen Thementisch mit aktuellen Medien aufstellen. Weiterhin plant das Seniorennetzwerk, sobald es die Pandemielage zulässt, verschiedene Aktionen wie beispielsweise eine Schulungsreihe für Menschen, die sich künftig ehrenamtlich in der Seniorenarbeit wie Besuchsdienste und Ähnliches engagieren wollen.

Die Impulskampagne ist eine gemeinsame Aktion der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V. | Selbsthilfe Demenz und der Landesstrategie „Quartier 2030 – Gemeinsam.Gestalten“.

Foto: Erste Bürgermeisterin Almut Cobet

 

PM Stadtverwaltung Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/131914/

Kommentar verfassen