«

»

Beitrag drucken

Gesundheitsamt empfiehlt Einhaltung üblicher Hygienemaßnahmen

Nachdem am Dienstagabend (25. Februar) bei einem Patienten im Landkreis Göppingen eine Infektion mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) nachgewiesen worden war, empfiehlt das Gesundheitsamt im Landkreis Göppingen die Einhaltung von Hygienemaßnahmen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sieht das Gesundheitsamt keine Veranlassung von Schulschließungen oder die Notwendigkeit der Absage von Veranstaltungen. Bei Fragen zu Auslandsreisen verweist es auf die Homepage des Auswärtigen Amtes. Katastrophenmeldungen, die sich momentan im Internet verbreiten, sind Fake News und entbehren jeglicher Grundlage.

“Sämtliche Kontaktpersonen des Corona-Patienten stehen unter häuslicher Quarantäne. Daher sehen wir aktuell keine Veranlassung, neben den ohnehin zu dieser Jahreszeit empfehlenswerten Verhaltensmaßregeln im Bereich Hygiene weitere Quarantänemaßnahmen oder Bewegungseinschränkungen für Landkreisbewohner zu veranlassen”, so Dr. Heinz Pöhler, Leiter des Gesundheitsamts im Landkreis Göppingen. Dem Patienten gehe es im Übrigen den Umständen entsprechend gut.

Der Winter ist von je her eine Hochsaison für Erkrankungen durch Viren und Bakterien.

Um Ansteckungen zu verhindern, gilt es bestimmte Verhaltensmaßregeln zu beachten:

  • Waschen Sie regelmäßig und gründlich ihre Hände mit Wasser und Seife. Krankheitserreger können auch an Türklinken, Haltegriffen, Treppengeländern oder ähnlichen Gegenständen haften und von dort über die Hände weiter gereicht werden.
  • Halten Sie die Husten- und Niesetikette ein. Niesen oder husten Sie dazu in ihre Ellenbeuge oder in ein Papiertaschentuch, das Sie sofort entsorgen.
  • Enge Kontakte, vor allem mit kranken Personen meiden. Dabei 1 bis 2 Meter Abstand halten.
  • In der Infektzeit auf Händeschütteln, Umarmungen und Küsschen zur Begrüßung verzichten.
  • Wenn Sie selbst krank werden und Erkältungssymptome und Fieber entwickeln, bleiben Sie zu Hause, damit Sie niemanden anstecken.

Auf der Seite www.infektionsschutz.de finden Sie weitere Antworten auf Fragen rund um Händehygiene, Influenza/Grippe und Coronavirus.

Für weitere Fragen wurden für Bürgerinnen und Bürger zum Thema Corona folgende Telefon-Hotlines eingerichtet:

  • Gesundheitsamt Göppingen 07161 / 202-5370
  • Landesgesundheitsamt (LGA) Baden-Württemberg 0711 / 904-39555

(werktags zwischen 09:00 bis 16:00 Uhr)

  • Bundesministerium für Gesundheit 030 / 346 465 100

(Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr, am Freitag von 8 bis 12 Uhr)

 

 

PM Landratsamt Göppingen Gesundheitsamt

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/105291/

Kommentar verfassen