Reisebilder – Reiseerinnerungen

Das schnelle Bild des Augenblickes gehört zu unserer Welt, überall wird das Handy gezückt und ein Foto „geschossen“. Reisebilder in Tausenden von Dias, nun oft digitalisiert, oder nun Handyfotos von Reisen gehören zum modernen Haushalt.

Der Verein zur Förderung von Kunst und Kultur Süßen möchte sich in seiner nächsten Ausstellung zur Reisezeit mit Reisebildern und Reiserinnerungen auseinandersetzen. Das Stadtarchiv Süßen beherbergt drei Sammlungen mit Werken von Helmut Baumann (1894-1978, einige Jahre wohnhaft in Süßen und dort Lehrer), von Christoph Hessel (geb. 1952 in Süßen, Kunsterzieher in München) und von dem Automobilkonstrukteur und Chefdesigner bei Mercedes-Benz, Friedrich Geiger (geb. 1907 in Süßen – 1996).

In diesen Sammlungen sind Bilder, die nach oder auf Reisen entstanden waren. Auch Elfriede Eleuther war mehrere Jahre vor Ort in Venedig mit einer Gruppe der Aquarellmalerei mit Prof. Mader, der Süßener Fotograf Andreas Weidmann steuert Arbeiten bei. Es geht um Reiseziele der Künstler nach Südfrankreich, Venedig, Portugal, Dolomiten und Grönland.

Der Kunstverein sucht Handyfotos als Reisebilder – Reiserinnerungen. Wer mit seinem Handy Fotos gemacht hat beim Urlaub in Südfrankreich, in Venedig, in den Dolomiten, in Portugal, Grönland und NordNorwegen, kann solche Bilder zur Erinnerung digital für die Ausstellung beisteuern. Der Kunstverein möchte sie gerne digital in die Ausstellung integrieren. Wer zu den Zielgebieten digitale Fotos zur Verfügung stellen kann, kann bis zu 3 Bilder je Zielgebiet bis 5. Juni 2024 an kulturverein@suessen.de übermitteln.

Der Kunstverein möchte so auch der Frage nachgehen, wie sich die Wahrnehmung, die Auseinandersetzung mit Reiseeindrücken unterscheiden, wenn sie künstlerisch – oft aufwändig – erarbeitet werden im Gegensatz zu dem schnellen Foto heutiger Zeit.

PM Stadtverwaltung Süßen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/169635/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.