Wasserstaubsauger für Allergiker – Vorteile und Funktionen

Es kratzt, es brennt und die Nase läuft: Menschen mit einer Allergie leiden unter den lästigen Symptomen. So kann Heuschnupfen unter anderem mit einer laufenden Nase und geschwollenen Augen einhergehen. Eine Allergie gegen den Kot der Hausstaubmilbe belastet die Atemwege und löst unter Umständen chronischen Husten aus. Und eine Tierhaarallergie kommt mit Fließschnupfen, Niesreiz oder juckenden Hautausschlägen daher.

Abhilfe schafft eine saubere Wohnung, frei von jeglichen Reizstoffen. Doch warum verschlimmern sich die allergischen Symptome insbesondere beim Hausputz, welche Staubsauger eignen sich für Allergiker und welche Vorteile und Funktionen bietet ein Staubsauger mit Separator? Dieser Artikel liefert Antworten!

Warum verschlimmern sich allergische Symptome beim Hausputz?

Gerötete Augen, eine juckende Nase, Fließschnupfen oder geschwollene Atemwege: Wer an einer Allergie leidet, möchte sich am liebsten vor den Auslösern verstecken. Sicherheit versprechen die eigenen vier Wände.

Doch auch hier können die gefürchteten Reizstoffe den Bewohnern zusetzen. Die Lösung: ein umfassender Hausputz. Schnell stellen Allergiker jedoch fest, dass speziell das Staubsaugen mit einem herkömmlichen Staubsauger die Beschwerden verschlimmert. Die Ursache sind aufgewirbelte Stoffe, die das Gerät ungehindert an die Raumluft abgibt.

Allergiker-Staubsauger – eignen sich Geräte mit Trockenfilter?

Menschen mit einer Allergie gegen Pollen, Tierhaare oder Hausstaubmilben profitieren von einem Allergiker-geeigneten Staubsauger. Doch welcher Staubsauger eignet sich für Menschen mit Heuschnupfen, einer Tierhaarallergie oder einer Hausstauballergie?

Auf dem Markt existieren zahlreiche Allergiker-Produkte. Sie verfügen in der Regel über einen eingebauten Trockenfilter. Der Nachteil: Während des Saugvorgangs werden Schmutzpartikel und Allergene eingesogen. Sie verteilen sich im Inneren des Geräts und treten über die Ausblasluft aus.

In der Folge können sich die allergischen Symptome verschlimmern. Denn statt die Wohnung zuverlässig zu säubern, werden die Haare, der Blütenstaub oder der Milbenkot ausschließlich umverteilt. So saugt das Gerät diese ein und bläst sie an anderer Stelle wieder aus. Der Wohnraum ist also nach wie vor weder sauber noch frei von Reizstoffen.

Zudem lauern die Allergene nicht nur auf glatten Flächen. Sie verstecken sich vielmehr in den Sofapolstern, den Matratzen und den Fensterrahmen sowie dem Fensterglas. Beim Lüften gelangen sie dann über Windstöße in den Innenraum.

Eine Alternative für Allergiker stellen Allergiker-Staubsauger mit einem Wassertank dar. Doch auch hier bestehen Unterschiede: Geräte ohne Separator leiten Reizstoffe über das Saugrohr in den Wassertank. Hier bilden sich Luftblasen, die kleinste Partikel enthalten. Sie steigen an die Wasseroberfläche und zerplatzen. In der Folge verteilen sich die Stoffe im Inneren des Geräts. Über das Ausblassystem werden sie dann wieder an die Wohnung abgegeben. Ein Anzeichen ist der typische Staubsaugergeruch.

Was kennzeichnet einen Wasserstaubsauger mit Separator?

Maximale Saugkraft und ein zuverlässiges Ergebnis: Der Vivenso Bodenstaubsauger verfügt zum Beispiel über einen zweistufigen Separator und weist ein Staubrückhaltevermögen von 99,998 Prozent auf. Auf diese Weise werden selbst kleinste Partikel effektiv entfernt.

Über das Saugrohr gelangen die Schmutz- und Reizstoffe in den mit Leitungswasser gefüllten Wassertank. Der Separator drückt die Partikel mit einer Geschwindigkeit von 25.000 Umdrehungen pro Minute in das Wasser.

In diesem Moment binden sich die Stoffe an die Flüssigkeit. Die Folge: Staub und Allergene verbleiben im Wasser, das sich nach und nach dunkel verfärbt. Über die Toilette wird dieses dann entsorgt. Auch dabei treten keine Partikel aus, die die Atemwege reizen könnten.

Weiterhin verfügt das moderne Gerät über zahlreiche Zusatzfunktionen. So kann der Bodenstaubsauger mit Wassertank ebenfalls als Nasssauger, Aromatisierer, Luftbefeuchter, Tiefenreiniger für Polster, Fensterreiniger oder Vakuumiergerät genutzt werden.

Bei normalem Saugbetrieb verbraucht das Gerät circa 320 Watt Strom. Bei der Luftreinigung dagegen wird ein Stromverbrauch von 120 Watt gemessen. Die Effizienz des Wasserstaubsaugers wurde darüber hinaus in zahlreichen Staubsaugertests hervorgehoben. So kürten RTL.de und Expertentesten den Vivenso Bodenstaubsauger zum Testsieger, während das ETM Magazin ein “Sehr gut” vergab.

 

Welche Vorteile bietet ein Wasserstaubsauger mit Separator?

  • Hohes Staubrückhaltevermögen
  • Hohe Energieeffizienz
  • Hohe Saugleistung
  • Innovatives Filtersystem
  • Kein Müll durch Staubsaugerbeutel
  • Kein Austreten der Allergene über die Ausblasluft
  • Kein Austreten der Allergene beim Entsorgen des Schmutzwassers
  • Große Auswahl an Zusatzfunktionen

Das Fazit – Allergene zuverlässig entfernen mit dem Wasserstaubsauger

Menschen, die an Allergien leiden, greifen zu einem Wasserstaubsauger mit einem Wassertank und einem Separator. Das innovative Filtersystem sorgt dafür, dass sich die Reizstoffe zuverlässig an die Flüssigkeit binden und nicht mehr austreten können. Der Staubsaugergeruch der herkömmlichen Geräte entfällt. Stattdessen duftet die Ausblasluft frisch und rein.

Der leistungsstarke Motor ermöglicht eine umfassende Säuberung der Innenräume, während das Gerät einen geringen Stromverbrauch aufweist. Nützliche Zusatzfunktionen sind beispielsweise die Luftbefeuchter- oder die Fensterreiniger-Funktion.

Fotos von ro-Aqua Deutschland/Österreich

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/145278/

Kommentar verfassen