Best-of-Turnfest in Deggingen

Knapp 300 junge Sportler aus 28 Vereinen folgten der Einladung des Turngaus Staufen zum Best-ofTurnfest“ nach Deggingen. Es wuselte nur so auf dem ganzen Degginger Schulsportgelände. Die jungen Sportler ließen sich durch den Nieselregen nicht abhalten und zeigten ihr Können in der Sporthalle und auf den leichtathletischen Anlagen.

Startberechtigt waren jeweils die besten Sieben der Gau-Kinder- und Jugendturnfeste, welche vor
den Sommerferien in Kuchen und Albershausen ausgetragen wurden. Aus den Sportarten Gerätturnen, Rope Skipping und Leichtathletik konnten sich die Turnerinnen und Turner einen Dreikampf zusammenstellen.

Die meisten Teilnehmer stellte der TSV Schlierbach mit 28 Teilnehmern, gefolgt vom TSV Wäschenbeuren und der TG Donzdorf mit je 27 Teilnehmern und dem TV Ebersbach mit 25 Teilnehmern. Im
Medaillenspiegel sind diese Vereine ebenfalls führend: der TV Ebersbach stellte neun Sieger, TSV Wäschenbeuren sechs, TSV Schlierbach und die TG Donzdorf je vier.

Die Zuschauer verfolgten in der vollbesetzten Sporthalle gespannt die Übungen im Gerätturnen,
Mini-Trampolinspringen und Rope Skipping. Beim Rope Skipping gilt es, in 30 Sekunden so oft wie
mögliche über das Seil zu springen. Sensationelle 120 Durchschläge schaffte die 13jährige Jana Allsch
von der Rope Skipping Hochburg TV Weißenstein, gefolgt von ihrem Vereinskamerad Noah Heidle (12
Jahre) mit 105 Durchschlägen.

Im Gerätturnen der Jungs beeindruckten Frieder Pagel (TV Uhingen) und Kerem Akgündüz (TV Altenstadt) mit ihren sauber geturnten Überschlägen am Sprungtisch. Beide erhielten die Tageshöchstnote
von 14.70 Punkten. Jonas Zabka vom TSV Süßen ließ bei den Neunjährigen mit 13,60 Punkten am
Barren die Konkurrenz hinter sich. Bester Bodenturner war der 10jährige Luis Alter vom TSV Schlierbach mit 13,70 Punkten.

Bei den Mädchen 14-15 Jahre erhielt Eva Polisensky, TV Nenningen, für ihren wunderbaren Überschlag am Sprungtisch 16,70 Punkte. Die mit Abstand beste Bodenübung zeigte die 8 Jahre alte Sarai
Wenetiou vom TSGV Albershausen mit ihren hervorragenden 13.40 Punkten. Bei den 10jährigen beeindruckte Lotta Berner vom TGV Holzhausen mit ihren 14,60 Punkten für ihre Reckübung.
Auch in der Leichtathletik wurden hervorragende Leistungen erreicht. Die elfjährige Maya Feierabend vom TSV Wäschenbeuren lieferte gleich drei rekordverdächtige Leistungen ab. Mit ihren 7,59
Sekunden war sie schnellste Läuferin über die 50 m, im Weitsprung beeindruckte sie mit einer tollen
Weite von 3,70 Metern und mit 9,10 m beim Medizinball Wurf sicherte sie sich mit knapp fünf Punkten Vorsprung den Sieg.

Mit seinen 46 m mit dem 200 g Schlagball beeindruckte Antonio Trisciuoglio (14-15 Jahre) vom TV
Weißenstein nicht nur die Zuschauer. Bei den 7-jährigen lag Max Scheiring vom ausrichtenden Verein
TV Deggingen mit seinen 22,50 m ebenfalls mit großem Abstand an der Spitze.

2022-09-24_Siegerliste_Platz_1-3[1]

Dunja Moser, Team Jugend Turngau Staufe

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/142016/

Kommentar verfassen