Ausstellung endet am 27. Februar

Die traditionelle Weihnachtsausstellung des städtischen Museums im Storchen zeigt noch bis zum Sonntag, 27. Februar, unter dem Titel „Das Wunder der Weihnacht. Krippenkunst von Adolf Wengenmayr“ Krippen des Krippenbaumeisters aus Westerstetten.

„Es begab sich aber zu der Zeit…“ – mit diesen Worten beginnt die vom Evangelisten Lukas überlieferte Weihnachtsgeschichte. Die figürliche Darstellung dieses Geschehens ist die Weihnachtskrippe, im Zentrum Jesus Christus als neugeborenes Kind, Maria und Josef, Ochs und Esel. Die Krippe gehört in vielen Familien zur Weihnachtszeit, genau wie der Christbaum, die Lieder, das Festtagsgebäck und die Geschenke. Diese Darstellung der Geburt Jesu hat bis heute ihre Faszination nicht verloren, obwohl das ursprüngliche Motiv, die Christgeburt jedermann anschaulich und begreiflich zu machen, in den Hintergrund getreten ist.

Fotos: Siegfried Hopf, Göppingen

PM Stadtverwaltung Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/132196/

Kommentar verfassen