«

»

Beitrag drucken

Heldinnen und Helden der Neuen Mobilität gesucht – für engagierte Beufstätige im Bereich nachhaltiger Mobilität

Das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg zeichnet besonders engagierte Berufstätige im Bereich nachhaltiger Mobilität aus. Der Bewerbungszeitraum beginnt am 4. Mai und endet am 15. Juni 2015. Bewerben können sich alle, die im Bereich der nachhaltigen Mobilität arbeiten oder forschen. Gleichzeitig ist die Öffentlichkeit aufgerufen Heldinnen und Helden der Neuen Mobilität zu nominieren. Das Bewerbungsformular und weitere Informationen gibt es auf der Webseite www.neue-mobilitaet-bw.de.

Verkehrsminister Winfried Hermann freut sich auf interessante Bewerbungen: „Bereits heute sind hundertausende Menschen in Baden-Württemberg im Bereich Nachhaltiger Mobilität beschäftigt: Vom Busfahrer bis zur Entwicklungsingenieurin im Fahrzeugbau, von der Fahrradhändlerin bis zum Tourismusmanager. Mit der Landesauszeichnung sollen Menschen gewürdigt werden, die sich mit ihrem beruflichen Engagement dafür einsetzten, dass nachhaltige Mobilität im Land vorankommt. Sie können allen zeigen, dass nachhaltige Mobilität im Land bereits Realität ist.“ Die Preisträger erwartet ein spannendes Filmabenteuer, außerdem attraktive Sachpreise sowie eine Prämierungsveranstaltung mit Verkehrsminister Winfried Hermann.

Das Land Baden-Württemberg engagiert sich für nachhaltige Mobilität und möchte Baden-Württemberg zur Pionierregion für nachhaltige Mobilität machen. Im Jahr 2015 soll unter anderem die Kampagne „Neue Mobilität: bewegt nachhaltig“ dazu beitragen, das Thema populär zu machen.

Die Kampagne hat die breite Öffentlichkeit im Blick und möchte diejenigen, die bereits in ganz unterschiedlichen Rollen aktiv nachhaltige Mobilität im Land mitgestalten Rückenwind und öffentliche Sichtbarkeit geben. Dass sich diese Auszeichnung auf Berufstätige bezieht, geschieht mit dem Wunsch ihren Beitrag in der Öffentlichkeit deutlich zu machen. Viele Berufstätige sind über die Maßen für die nachhaltige Mobilität engagiert und „brennen“ für ihren Job. Sie sollen im Vordergrund sein, sie selbst als Person und nicht wie so oft ihre Arbeitgeber.

Weitere Informationen und einen Film mit Minister Hermann zur Landesauszeichnung gibt es auf der Webseite www.neue-mobilitaet-bw.de  bzw. www.neue-mobilitaet-bw.de/mitmachen/landesauszeichnung-heldinnen-und-helden-der-neuen-mobilitaet/.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/filstalexpress/6563/

Kommentar verfassen