Sonntaggedanken: Fundamental?

Nebendran wird gebaut. Ein kleiner, aber hoher Anbau. Die dünnen Betonmauern, die man in den Erdboden gegossen hat, sehen zerbrechlich aus. Die Bodenplatte dazwischen auf einer Schicht von Erdboden, Kies und einer Spezialfolie auch. Aber die Bauarbeiter sagen: Das hält. Das ist ein solides Fundament.

Ein Fundament ist wichtig, wenn ein Haus nicht bröckeln soll. Und muss allerhand aushalten. Im Ruhrgebiet zum Beispiel haben viele Häuser Risse. Weil sich der Boden senkt, wo vor Jahrzehnten tief untendrunter die Steinkohle abgebaut worden ist. Bergschaden nennt man das – und nimmt es nicht tragisch, solange das Fundament trägt. Wenn das aber erstmal einen Knacks weghat, dann wird es kritisch. Natürlich auch bei Häusern hier im Wilden Süden, wenn sich dort der Boden bewegt. Auch da habe ich ein konkretes Beispiel vor Augen.

„Einen andern Grund kann niemand legen außer dem, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus“, sagt die Bibel im 1. Korintherbrief 3,11. Eine Mahnung an die Kirche – lasst Jesus Christus Euer Zentrum sein und verzettelt Euch nicht in allem anderen. Und eine Grundlage fürs persönliche Leben: Lass Jesus Christus Dein Fundament sein. Nicht Geld, nicht Ansehen, nicht Einfluss, nicht Karriere werden Dich retten und Dein Leben zum Ziel bringen. Auch nicht Rituale, religiöse Disziplin oder gar Aberglaube. Sondern Jesus Christus. Der ist das Fundament. Der ist das, worauf sich ein Leben bauen lässt. Damit es nicht bröckelt. Selbst wenn einem etwas den Boden unter den Füßen wegzieht.

Und was ist, wenn jemand sein Haus auf Sand baut? Ohne gutes Fundament? Sand ist wunderbar, wenn er warm und golden am Strand liegt. Sand ist eine Katastrophe, wenn er ein Haus tragen soll. Und sei es nur in der Dünenlandschaft auf der Insel Sylt: Spätestens beim nächsten größeren Unwetter baut man zweimal. Bau lieber auf Felsen, sagt Jesus. Und meint sich selber damit. Ich bin der Felsen, auf den du Dein Leben bauen kannst. Ich bin das Fundament. Und das braucht jeder im Leben.

Pfarrer Georg Steffens

Evangelisches Pfarramt Schlierbach

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/filstalexpress/146699/

Kommentar verfassen