«

»

Beitrag drucken

Schwäbisch Gmünd: 18-Jähriger flüchtete mit Auto vor der Polizei

Ein 18 Jahre alter BMW-Fahrer ist in der Nacht zum Dienstag vor der Polizei geflüchtet.

Der junge Mann, der nicht im Besitz in einer Fahrerlaubnis ist und unter Drogeneinfluss stand, sollte gegen 02:15 in Unterbettringen in der Straße Schmiedberg einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Beim Erkennen des Haltezeichens beschleunigte er den BMW und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit über Waldstetten in Richtung Schwäbisch Gmünd. Am Dreifaltigkeitsfriedhof kam er von der Fahrbahn ab. Um wieder auf die Straße zu gelangen fuhr er rückwärts und prallte beinahe mit einem Streifenwagen zusammen, ehe er seine Flucht über die Klarenbergstraße fortsetzte. In der Scheffoldstraße beschleunigte er seinen BMW auf circa 200 km/h und schaltete sein Licht aus, woraufhin der Sichtkontakt abbrach. Anhand des abgelesenen Kennzeichens konnte die Anschrift des Fahrzeughalters ermittelt werden. Dort wurde der BMW und dessen Fahrer kurze Zeit später festgestellt. Der 21-Jährige wurde auf die Dienststelle verbracht und eine Blutentnahme veranlasst, nachdem konkrete Hinweise auf Drogenbeeinflussung festgestellt wurden. Bei der Verfolgung waren drei Streifenbesatzungen im Einsatz.

Gegen 18-Jährigen wurde ein Strafverfahren, unter anderem wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheitsfahrt und Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

 

PM Polizeipräsidium Aalen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/93269/

1 Ping

  1. Filstalexpress » Autoteile Online kaufen – Auf diese Bezeichnung müssen Sie achten

    […] Vorsicht ist jedoch bei Produkten aus dem Internet geboten, die weder eine Identifikationsnummer, noch einen eindeutigen Hersteller aufweisen können. Gefälschte Bauteile sowie illegale Kopien können zu immensen Sicherheitsrisiken führen. Daher sind Sie im Straßenverkehr nicht erlaubt. Entdeckt die Polizei oder der TÜV ein solches Bauteil in Ihrem Fahrzeug, kommt es zu immensen Kosten durch den Austausch sowie Bußgeldern. […]

Kommentar verfassen