Kirchheim unter Teck (ES): Brand in Umspannwerk

Ein Brand im Umspannwerk hat am Sonntagabend zum Einsatz von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr gesorgt.

Gegen 18 Uhr teilten Anwohner aus dem Bereich Hahnweidstraße mit, einen lauten Knall gehört und Lichtbögen gesehen zu haben. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte im hinteren Bereich des Areals einen Isolatorenbrand an einer Trafostation fest. Die Feuerwehr, welche mit insgesamt sieben Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften vor Ort war, konnte aufgrund der Gefahr des elektrischen Stroms die Löscharbeiten zunächst nicht einleiten. Erst nachdem der Bereich durch Mitarbeiter des zuständigen Stromversorgers spannungsfrei geschaltet war, konnte mit der Brandbekämpfung begonnen werden. Eine Gefahr für die Bevölkerung war zu keinem Zeitpunkt gegeben. Ebenso blieb die Stromversorgung durchgehend aufrechterhalten. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, kann derzeit noch nicht abgeschätzt werden. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

PM Polizeipräsidium Reutlingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/145882/

Kommentar verfassen