Hohenstadt/A8 – Am Donnerstag erlitten zwei Personen bei einem Unfall bei Hohenstadt leichte Verletzungen

Gegen 12.15 Uhr fuhr ein 56-Jähriger mit einem Transporter in Richtung Stuttgart. Vor ihm fuhr ein 54-Jähriger in einem VW. Der musste wegen eines Staus bremsen.

Der 56-Jährige bemerkte dies zu spät und fuhr in das Heck des VWs. Bei dem Unfall erlitten eine 23-Jährige sowie ein 32-Jähriger im VW leichte Verletzungen. Die Fahrer blieben unverletzt. Die Verkehrspolizei Mühlhausen (07335/96260) ermittelt nun den genauen Hergang des Unfalls. Sie schätzt den Schaden am Transporter auf 3.000 Euro, am VW auf 5.000 Euro. Ein Abschlepper barg den Transporter. Der VW konnte weiterfahren.

Hinweis: Ursachen von Auffahrunfällen sind meist ein zu geringer Sicherheitsabstand und Unaufmerksamkeit. Beides sind Fehler, die sich vermeiden lassen. Die Polizei rät daher: Halten Sie immer ausreichend Abstand zum Vordermann. Versuchen Sie, jede Ablenkung beim Fahren zu vermeiden, denn jede Unaufmerksamkeit kann zu einem Unfall führen. Weitere Hinweise erhalten sie unter www.gib-acht-im-verkehr.de.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/145847/

Kommentar verfassen