Ebersbach – 15.000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines Auffahrunfalls am Mittwoch in Ebersbach

Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 61-Jähriger mit seinem Daimler Kleinlaster in der Hochdorfer Straße. Er bog nach rechts in die Wellinger Straße ab.

Aufgrund des Verkehrs musste der 61-Jährige anhalten. Zwei dahinter folgende Autos bremsten ebenfalls. Ein 24-jähriger Fahrer eines Mercedes erkannte die Situation zu spät. Er prallte in das Heck eines VW Polo. Der wurde auf einen VW Sharan geschoben. Zum Schluss prallte der VW Sharan gegen den Daimler Laster. Alle Fahrzeuglenker blieben bei dem Unfall unverletzt. Das Polizeirevier Uhingen nahm den Unfall auf und ermittelt nach der Ursache. Die Autofahrer konnten nach der Unfallaufnahme ihre Fahrt fortsetzen.

„Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht“, sagt nicht ohne Grund die Straßenverkehrsordnung. Denn nicht nur das eigene Fahrzeug muss beherrscht werden. Andere Fahrzeuge, Radfahrer, Fußgänger, der Zustand der Straße, das Wetter, die Tageszeit: Alle diese Dinge wirken sich auf den Fahrer aus. Ständige Aufmerksamkeit ist deshalb wichtig. Damit alle sicher ankommen.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/145818/

Kommentar verfassen