Schwäbisch Gmünd: Rotlicht missachtet und Unfall verursacht

Am Samstagmorgen, gegen 02:05 Uhr, befuhr ein 53-jähriger Taxi-Fahrer die Vordere Schmiedgasse in Schwäbisch Gmünd in Richtung Herlikofen. An der Einmündung B 29 / Herlikofen missachtet er das Rotlicht an der Ampel.

Dies erkannte ein von der B 29 kommender und bei „grün“ nach links in die Vordere Schmiedgasse Richtung Innenstadt abbiegender, 61-jährige Mercedes-Fahrer noch rechtzeitig. Durch eine Vollbremsung konnte er einen Zusammenstoß mit dem Taxi verhindern. Ein nachfolgender Pkw bemerkte dies jedoch zu spät und fuhr auf den Mercedes auf. Zu einer Berührung mit dem Taxi kam es nicht. Der 53-jährige Taxi-Fahrer fuhr, ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von 5000 Euro zu kümmern, weiter. Er konnte wenig später von der Polizei über die Taxizentrale ausfindig gemacht werden. Als Begründung für die Rotlicht-Fahrt gab er gegenüber den Beamten an, dass er der Meinung war, dass die für den Abbiegeverkehr Richtung B 29 „grün“ zeigenden Ampel, auch für ihn, auf der Geradeausspur galt. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen.

PM Polizeipräsidium Aalen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/145308/

Kommentar verfassen