Uhingen – In starken Schlangenlinien fuhr am Dienstag ein 34-Jähriger auf der B10

Zeugen meldeten den verkehrsauffälligen Mercedes Transporter kurz nach 18.45 Uhr in Donzdorf. Der fuhr dort in deutlichen Schlangenlinien. Wenige Minuten später meldete sich ein weiterer Zeuge.

Der hatte das Fahrzeug auf der B10 in Richtung Stuttgart entdeckt. Auch hier fuhr der Fahrer mit starken Schlangenlinien. Auf der Fahrt soll es fast zu Unfällen mit anderen Fahrzeugen gekommen sein. An der Anschlussstelle Uhingen stoppte die Polizei den Mercedes. Am Steuer saß ein 34-Jähriger. Der war betrunken. Weitere Ermittlungen ergaben, dass für sein Fahrzeug kein gültiger Versicherungsschutz bestand. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und der 34-Jährige sieht nun Anzeigen entgegen.

Wer betrunken fährt, bringt sich und andere in Gefahr. Denn Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, führt zur falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt Reaktion und Koordination und Alkohol enthemmt. Diese Mischung ist gefährlich. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen. Damit alle sicher ankommen.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/144509/

Kommentar verfassen