Region – „Nacht der Bewerber“ / Am 12. Oktober bietet die Polizei Interessierten einen Blick hinter die Kulissen

Wer sich für den Polizeiberuf interessiert, kann zu später Stunde reinschnuppern: Das Polizeipräsidium Ulm öffnet am Mittwoch, 12. Oktober, von 17 Uhr bis 21 Uhr, seine Pforten für Interessierte. Die Einstellungsberater und Einstellungsberaterinnen werden an diesem Abend über den Polizeiberuf, die Einstellungsvoraussetzungen, die Ausbildung und das Bachelorstudium an der Hochschule für Polizei informieren.

Auch eine junge Polizistin und ein junger Polizist in Ausbildung, ein Beamter vom Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Ulm und eine Beamtin von der Prävention des Polizeipräsidiums Ulm werden sich den Fragen der Besucher stellen. Sie erzählen hautnah von ihren Eindrücken auf dem Weg in diesen interessanten und abwechslungsreichen Beruf und aus dem Berufsalltag. An Infoständen haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, sich mit Broschüren und Informationsmaterial zu versorgen. Es lohnt sich also, im „Neuen Bau“, dem Sitz des Polizeipräsidiums Ulm vorbeizuschauen. Das Gebäude ist mitten in der Ulmer Innenstadt am Münsterplatz. Alle Interessierten sind herzlich willkommen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Informationen zum Polizeiberuf finden Sie zudem auf der Homepage der Polizei Baden-Württemberg unter www.polizei-der-beruf.de. Das Polizeipräsidium Ulm ist eines von 13 Regionalen Polizeipräsidien in Baden-Württemberg. Seine gut 1.700 Beschäftigen sorgen in den Landkreisen Alb-Donau, Biberach, Göppingen, Heidenheim und in der Stadt Ulm rund um die Uhr, also „24/7“, für die Sicherheit von rund 912.000 Einwohnern. Um nah bei den Bürgerinnen und Bürgern zu sein sind zwölf Polizeireviere mit 31 Polizeiposten auf der Fläche des Polizeipräsidiums Ulm verteilt, das sind 4.156 Quadratkilometer. Die Kriminalpolizeidirektion in Ulm mit acht spezialisierten Inspektionen und je einem Kriminalkommissariat in Biberach, Göppingen und Heidenheim ist in erster Linie für die Bekämpfung schwerer Kriminalität zuständig. Für die Verkehrssicherheit sorgt die Verkehrspolizeiinspektion in Heidenheim mit ihren drei Verkehrsdiensten in Heidenheim, Mühlhausen im Täle und Laupheim. Gewerbe- und Umweltermittler der Polizei sind von Ulm, Biberach und Geislingen aus tätig. Die Polizeihundeführerstaffel hat ihren zentralen Sitz in Ulm.

Weitere Informationen über das Polizeipräsidium Ulm erhalten Sie über www.ppulm.polizei-bw.de. Übrigens: Das Polizeipräsidium Ulm wurde im Jahr 2022 im Rahmen einer Fremdbewertung durch das Unternehmen Trendence mit dem Ergebnis „1. Platz Attraktivste Arbeitgeber 2022 für Schüler_innen Baden-Württemberg“ ausgezeichnet.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/arbeitsmarkt/142342/

Kommentar verfassen