Handwerk BW-Statement: Berichterstattung zum Bildungsgipfel

Verschiedene Landeszeitungen berichten heute über Unstimmigkeiten innerhalb der Regierungskoalition zum Bildungsgipfel. Dazu äußert sich Handwerk BW-Präsident Rainer Reichhold wie folgt:

„Das Handwerk begrüßt es, dass der Bildungsgipfel die Herausforderungen im Bereich Schule breit angeht. Der Staat wird seinem Bildungsauftrag in vielerlei Hinsicht nicht mehr gerecht, es gibt zweifellos zahlreiche Probleme, die Länge der Schulzeit dürfte eines der kleineren sein. Parteipolitische oder persönliche Differenzen in der Strukturdebatte dürfen den Bildungsgipfel aber jetzt nicht dominieren. Wir appellieren an alle Teilnehmenden, im Sinne der zukünftigen Generationen konstruktiv an das Thema heranzugehen. Die Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg haben es verdient, endlich wieder eine der qualitativ hochwertigsten Bildungen in Europa zu genießen und nicht alle fünf Jahre zum Spielball der Politik zu werden.“

 

PM Baden-Württembergischer Handwerkstag e.V.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/wirtschaft/165300/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.