Land fördert Weiterbildung zu nachhaltiger Bauwirtschaft

Das Wirtschaftsministerium startet einen Förderaufruf für innovative Weiterbildungsprojekte für eine nachhaltige Bauwirtschaft. Gefördert werden Projekte, in deren Rahmen hochqualitative Weiterbildungsformate zu Themen der nachhaltigen Bauwirtschaft entwickelt und erprobt werden.

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus startet den Förderaufruf BAU.weiter.BILDEN@BW. „Unsere Bauwirtschaft steht vor großen Herausforderungen. Um den notwendigen Wandel zu mehr Nachhaltigkeit erfolgreich zu gestalten, brauchen die Betriebe dringend auch passend qualifiziertes Personal. Eine Schlüsselrolle kommt hierbei der gezielten beruflichen Weiterbildung zu“, erklärte Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut am 23. Januar 2023 in Stuttgart.

„Es ist daher wichtig, dass sich auch der Weiterbildungsmarkt selbst laufend an die sich verändernden Bedarfe der Wirtschaft anpasst. Denn die Bauwirtschaft spürt in besonderer Weise die technologischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen unserer Zeit. Die Transformation der Bauwirtschaft verändert dabei nicht zuletzt auch die Anforderungen an die Beschäftigten“, so die Ministerin weiter.

Teil der Weiterbildungsoffensive der Landesregierung

Das Ziel der Landesregierung, Baden-Württemberg bis zum Jahre 2040 klimaneutral zu machen, erfordert ein fundamentales Umdenken bei der Planung, Errichtung und Nutzung von Gebäuden. Innovationsimpulse für das Planen und Bauen von morgen setzt die Landesregierung unter anderem mit dem Strategiedialog „Bezahlbares Wohnen und innovatives Bauen“.

Der Förderaufruf ist Teil der Weiterbildungsoffensive der Landesregierung WEITER.mit.BILDUNG@BW. Insgesamt stehen für die zu fördernden Projekte rund 1,6 Millionen Euro zur Verfügung. Projektanträge können bis 20. März 2023 beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus eingereicht werden.

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg: BAU.weiter.BILDEN@BW

PM Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/wirtschaft/146802/

Kommentar verfassen