Für wen lohnt sich Auto-Leasing als Privatperson?

(Quelle: https://unsplash.com/photos/4PAroDO6gZQ)

Für wen lohnt sich Auto-Leasing als Privatperson?

Auto-Leasing wurde jahrelang vor allem für Firmenwagen empfohlen. So lohnt sich die Finanzierungsform für Unternehmen aufgrund von Steuervorteilen. Aber das Leasing von Autos kann auch für Privatpersonen vorteilhaft sein.

Wann lohnt sich das Leasen von Pkws und Co. auch für private Haushalte?

Die Finanzierung eines Autos für Privatpersonen

Viele Menschen sind auf einen fahrbaren Untersatz angewiesen. Die starke Nutzung des 9-Euro-Tickets für Bus und Bahn hat das aufgezeigt. Insbesondere Familien mit geringem Einkommen konnten, wie Studien gezeigt haben, von dem 9-Euro-Ticket profitieren.

Für sie ist es schwer, sich ein eigenes Fahrzeug zu leisten. Mit der steigenden Inflation und stagnierenden Löhnen erleben auch immer mehr Familien der Mittelschicht die finanzielle Belastung von großen Ausgaben wie einem Autokauf.

Sobald das 9-Euro-Ticket wegfällt, könnte die Finanzierung eines Autos über Privatleasing attraktiv erscheinen. Da man hier im Vergleich zu einem Autokredit aber ab Ende der Vertragslaufzeit nicht selbst Besitzer des Wagens wird, zögern viele von dieser Chance Gebrauch zu machen.

Worin liegen die Vorteile des Leasings für Privatpersonen, auch gegenüber einem Autokredit, und in welchen Fällen lohnt es sich, zu leasen?

Auto-Leasing: Was steckt dahinter?

Das Auto-Leasing bietet Personen im Grunde ein Mietauto. Hier mietet man das Fahrzeug allerdings nicht für wenige Tage, sondern mehrere Jahre. Im Gegenzug für die Nutzung des Autos zahlt man monatliche Raten an den Leasing-Anbieter. Nach der Vertragslaufzeit gibt man das Fahrzeug an den Dienstleister zurück.

  • Die Höhe und Berechnungsgrundlage der Raten sowie
  • die Laufzeit des Leasing-Vertrags (meist 2 bis 4 Jahre) und
  • weitere Vertragsbedingungen wie die Option, das Auto nach dem Vertragsschluss zu kaufen, können mit dem Leasing-Geber vereinbart werden.

Leasing-Autos findet man bei Autohäusern oder online. Hier gibt es praktische Vergleichsportale, die u. a. die besten Tiguan Leasing Deals anzeigen, wenn man über ihre Webseiten danach sucht.

Unterschied von Privatleasing zu Kreditfinanzierungen

Das Leasing ist neben dem Autokredit eine häufig genutzte Finanzierungsoption von Personen:

  • die nicht genügend Geld haben, einen Autokauf auf einen Schlag zu zahlen, oder
  • die keine Zeit haben, dafür zu sparen.

Bei beiden Möglichkeiten zahlt man monatliche Raten, statt den Autopreis auf einen Schlag tragen zu müssen.

  • Im Fall des Autokredits leiht man sich den vollen Betrag für den Kauf eines Autos. Das Darlehen zahlt man in Stücken monatlich an den Kreditgeber zurück. Die Zinsen bestimmen, welchen Aufpreis man für diese Leihgabe auf die Kreditsumme aufschlagen muss.

Im Vergleich zum Leasing ist das Auto während und nach der Vertragslaufzeit Privateigentum, über das man auch dementsprechend verfügen kann.

  • Bei dem Leasing zahlt man eine monatliche Rate für die Nutzung des Autos. Auch hier kann man frei entscheiden, wann man das Auto nutzt. Da es nur eine Leihgabe ist, ist man aber in mancher Hinsicht eingeschränkt. Es ist möglich, dass man bei Vertragsabschluss festlegen muss, welche Personen mit dem Auto fahren.

Nach der Vertragslaufzeit gibt man das Auto zurück.

Vorteile von Leasing vs. Krediten für den Autokauf

  • Der große Vorteil des Autokredits gegenüber dem Leasing ist, dass man das Auto nach dem Kreditvertrag besitzt.
  • Im Vergleich dazu zahlt man beim Leasing monatlich Geld, aber erhält nur ein zeitlich begrenztes Nutzungsrecht. Dafür sind die Höhen der monatlichen Zahlungen auch deutlich geringer als bei einem Kredit.
  • Es ist leichter, Zugang zu einem Leasing-Vertrag zu erhalten. Während Banken Kriterien wie ein gewisses Eigenkapital verlangen, muss man beim Leasing keine hohe Anzahlung leisten. Hier verschuldet man sich nicht für die Aufnahme des Kredits und hat finanziell eher Spielraum für andere Anschaffungen.
  • Durch den Leasing-Vertrag ist man weniger auf ein einzelnes Fahrzeug festgelegt, das mit der Zeit an Wert verliert. Stattdessen kann man mit jedem neuen Leasing-Vertrag einen topaktuellen Wagen fahren.

Leasing-Varianten

Ob und wann sich das Leasing lohnt, ist eine Frage der individuellen Bedürfnisse und Vertragsbedingungen. Bei Leasing-Verträgen wird zwischen zwei grundlegenden Kategorien unterschieden:

  • Kilometerleasing: Die Berechnungsgrundlage für die monatlichen Raten sind die gefahrenen Kilometer. Am Anfang des Vertrags schätzt man, wie viel man mit dem Auto fahren wird. Am Ende des Vertrags muss man nachzahlen, wenn man die Zahl überschritten hat. Fährt man weniger, erhält man stattdessen eine Rückzahlung.
  • Restwertleasing: Hier schätzt man, wie die Differenz zwischen dem Wert des Autos jetzt und zu Ende des Vertrags aussieht. Verliert das Fahrzeug in der Zwischenzeit, etwa durch einen Unfall, mehr an Wert als erwartet, muss man nachzahlen. Auch hier erhält man eine Auszahlung, wenn der Wert über dem erwarteten Bereich liegt.

Bei dem Restwertleasing profitiert man von niedrigeren Raten. Dafür unterliegt es weniger der eigenen Kontrolle, wie viel das Automodell insgesamt am Ende der Vertragslaufzeit auf dem Markt wert ist, und wie viel Wert das spezifische Fahrzeug, das man erhalten hat, durch Faktoren wie Verschleiß und Unfälle verloren hat.

Beim Kilometerleasing haben Personen eine höhere Planungssicherheit. Sie können genau ausrechnen, wie viel sie zahlen müssen, und es anhand ihres Fahrverhaltens bestimmen. Dafür zahlen sie monatlich etwas höhere Raten.

Wer zwar kein großes Eigenkapital, aber eine sichere Einnahmequelle hat, kann mitunter von dem Restwertleasing profitieren. Andere geraten in die Gefahr, unerwartete Beträge durch ungeplanten Wertverlust am Ende des Vertrags nicht tragen zu können.

Fazit: Wann lohnt sich Leasing für Privatpersonen?

Durch das Leasing erhalten Privatpersonen direkten Zugriff auf ein Fahrzeug. Zudem wird stets modernste Technik zur Verfügung gestellt.

Wer die richtige Leasing-Variante wählt, kann durch die Berechnungsgrundlage gut abschätzen, wie teuer das Leasing insgesamt wird und ob es sich hinsichtlich der privaten Finanzen lohnt. Hier ist das Leasing bequem, sicher und transparent.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/wirtschaft/139256/

Kommentar verfassen