Heiß, heißer, SommerSEO – SEO Contest rund um die schönste Zeit des Jahres

Bereit für die sonnigste Herausforderung des Jahres 2022? SommerSEO ruft – und die kreativsten SEO-Köpfe des Landes folgen diesem Ruf. Es geht um Ruhm und Ehre – und darum, auf dem diesjährigen SEO-Thron Platz zu nehmen. Auch die iGaming.com Group stellt sich der Herausforderung und schickt mit https://www.aktien-depot.de/sommerseo/ ebenfalls eine Webseite ins Rennen.

Nachfolgend erklären wir, was der SommerSEO Contest 2022 ist und warum einfach jeder das SommerSEO Gefühl kennen sollte.

Was ist SommerSEO?

SommerSEO ist Spaß

SommerSEO steht für Sonnenschein, für lange Sommernächte und für unvergessliche Erlebnisse mit den liebsten Menschen. Festivals, Open-Air-Konzerte, Picknicks und Städtebummel sind die Zutaten für die schönste SommerSEO Zeit. Die Tage scheinen endlos und überall erklingt fröhliche Musik – und man möchte, dass es nie zu Ende geht.

SommerSEO ist Wärme

Die Sonne scheint, die Temperaturen klettern nach oben – und auch der Laune-Pegel steigt mit jedem weiteren Grad. SommerSEO heißt, den Tag zu genießen, die warmen Klamotten im Schrank zu verstauen und sich gut eingecremt den wärmenden Sonnenstrahlen hinzugeben. Ob am See, im Park oder im eigenen Garten – das SommerSEO Lebensgefühl kann man einfach überall haben.

SommerSEO ist unvergessliche Zeit

Mit Freunden leckere Cocktails schlürfen, faul am Strand herumliegen und aufregende Roadtrips unternehmen – SommerSEO Erlebnisse, die für immer in Erinnerung bleiben. Ob daheim in Deutschland oder in jedem anderen Land – der kommende Sommer ist die beste Zeit für unvergessliche SommerSEO Abenteuer allein, mit der Familie oder den besten Freunden. Also raus ins Leben und den SommerSEO Lifestyle zelebrieren!

Und was hat es nun mit dem SEO Contest auf sich?

Ach ja, stimmt… Zurück zum Thema. Jahr für Jahr veranstaltet das renommierte Vergleichsportal SEO-Vergleich.de einen Wettbewerb, der die Crème de la Crème der SE-Branche um sich schart. Das Prinzip ist dabei ganz einfach:

  • Die Veranstalter des SEO Contests wählen jedes Jahr ein fiktives Keyword aus, das sie ins Rennen schicken. Beim SEO-Wettbewerb 2022 lautet der Suchbegriff SommerSEO.
  • Teilnehmer haben einen Monat Zeit, mit ihren Webseiten und dem Keyword SommerSEO auf den oberen Positionen der Google Rankings zu landen.
  • Einfach jeder kann teilnehmen: SEO Agenturen und Dienstleister, Suchmaschinen-Profis und engagierte Privatpersonen. Die Anmeldung ist kostenlos und schnell abgeschlossen.
  • Am 3. Juni stehen die Gewinner im SEO Contest 2022 fest – und dazu zählen diejenigen, die aufgrund ihrer Platzierungen mit dem SommerSEO Begriff die meisten Punkte gesammelt haben.

Noch Fragen?

🥇 Was gibt es beim SommerSEO Contest zu gewinnen

Zuallererst: Ruhm und Ansehen. Dann noch allerlei Aufregendes und Praktisches wie eine Fahrt im Heißluftballon, SEO Tools, mit denen besonders effektive Suchmaschinenoptimierung möglich ist sowie Bücher und Print-Magazin Abos. Haufenweise gute Gründe also, sich in den Wettbewerb zu stürzen und zum SommerSEO Champion 2022 zu werden.

💡 Welche Strategien kann ich beim SEO Contest verwenden?

Entsprechend den Vorgaben auf der offiziellen Seite ist für die SommerSEO Optimierung so gut wie alles erlaubt, was sich die schlauen Köpfe der SEO-Profis ausdenken. Einzig Negative SEO ist nicht gern gesehen – aber wer will schon auf diese Weise gewinnen?

📈 Wie werden die Punkte für die SommerSEO Platzierungen vergeben?

Die Rankings der organischen Suche bei Google werden an insgesamt drei Stichtagen gemessen. Das letzte Mal am Finale am 3. Juni. An jedem der Tage werden entsprechend den SommerSEO Suchbegriff Platzierungen Punkte vergeben, wobei jeder Tag anders gewichtet wird. Die Summe der Punkte zeigt, wer auf Platz 1 landet und wer zu den Top 10 gehört.

🏆 Wann ist die Siegerehrung?

Am Tag nach Ende des SEO Contests veröffentlicht SEO-Vergleich.de einen Blog-Artikel, in dem die Sieger benannt werden – und in den SEO-Olymp aufsteigen.

 

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/wirtschaft/135821/

Kommentar verfassen