Kreissparkasse Göppingen trauert um Alfred Krieg 

Am 13. November 2021 ist Alfred Krieg, ehemaliger stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Kreissparkasse Göppingen, im Alter von 95 Jahren verstorben. Von 1968 bis 1991 gehörte er dem Vorstand der Kreissparkasse Göppingen an.

„Alfred Krieg hat maßgeblich dazu beigetragen, dass der Marktanteil des Firmenkundengeschäfts der Kreissparkasse Göppingen heute so hoch ist. Außerdem hat er das Rechenzentrum aufgebaut und die Technisierung im Zahlungsverkehr vorangetrieben“, würdigt Dr. Hariolf Teufel, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Göppingen, Kriegs Wirken. Sein Fachwissen war auch innerhalb und außerhalb der Sparkassenorganisation gefragt. Unter anderem war Alfred Krieg stellvertretender Vorsitzender der Gesellschafterversammlung beim RWSO – dem Rechenzentrum der württembergischen Sparkassenorganisation – und Mitglied des Ausschusses für Betriebsanalyse und -planung des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV).  Darüber hinaus war er viele Jahre Vorsitzender des Prüfungsausschusses für den Beruf „Bankkaufmann“ bei der IHK. Nach der Wende widmete sich Alfred Krieg dem Aufbau der Kreissparkasse Löbau, ab 1991 als Geschäftsführer der Grundstücksgesellschaft der Kreissparkasse Löbau GbR. 1991 wurde Alfred Krieg mit der Großen Baden-Württembergischen Sparkassenmedaille geehrt.

Alfred Krieg, am 14. August 1926 in Ohrnberg – heute ein Stadtteil von Öhringen – geboren, war ein Sparkässler mit Leib und Seele. Seine Ausbildung absolvierte er bei der Kreissparkasse Öhringen, zu der er im September 1945 nach kurzer Kriegsgefangenschaft zurückkehrte. Alfred Krieg bildete sich an der Württembergischen Sparkassenschule weiter und wechselte 1949 als Verbandsprüfer zum Württembergischen Sparkassen- und Giroverband (WSGV). Im Juli 1968 trat er in den Vorstand der Kreissparkasse Göppingen ein. Von Mai 1978 bis zu seinem Ruhestand (August 1991) war Alfred Krieg stellvertretender Vorsitzender des Vorstands.

Alfred Krieg war verheiratet und hatte drei Kinder. Erholung fand er beim Sport. 1994 erhielt er unter anderem das Deutsche Sportabzeichen in Gold für 15 Sportabzeichen-Prüfungen. Bis ins hohe Alter konnte man ihm zudem bei Ausritten begegnen.  Seine große Liebe gehörte dem Pferdesport. Beim Reit- und Fahrverein Göppingen e. V. engagierte sich Krieg viele Jahre als Geschäftsführer.

„Wir trauern um einen zupackenden und zuverlässigen Kollegen, der der Kreissparkasse Göppingen seit 1968 eng verbunden war und der maßgeblich zum Geschäftserfolg der Kreissparkasse Göppingen beigetragen hat“, sagt Dr. Hariolf Teufel.

Das Foto wurde 2016 bei der Feier anlässlich des 90. Geburtstags von Alfred Krieg aufgenommen. Es zeigt von links: Dr. Hariolf Teufel (Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Göppingen), Alfred Krieg, Landrat Edgar Wolff und Alt-Landrat Franz Weber.

Bildnachweis: Kreissparkasse Göppingen/Paule

 

PM Kreissparkasse Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/wirtschaft/128725/

Kommentar verfassen