Digitale Marketing-Strategien mit analogen Werbeformen kombinieren ūüďą – Hier erfahren Sie alles √ľber den Unterschied zwischen digitalem und analogem Marketing‚Ěó

Die Digitalisierung schreitet in weiten Teilen der Gesellschaft √§u√üerst rasant voran, weshalb viele Unternehmen und auch Gr√ľnder verst√§rkt digitale Marketing Strategien vertrauen. Daher genie√üen klassische Werbeformen bei vielen Kunden immer noch eine hohe Bedeutung. Aus diesem Grund kann es f√ľr Unternehmen in der heutigen Zeit auch eine M√∂glichkeit darstellen, digitale und analoge Werbeformen zu verbinden, um die eigene Kundschaft auf alle erdenklichen Arten anzusprechen.

Worin unterscheidet sich digitales und analoges Marketing?

Der Unterschied zwischen analogem und digitalem Marketing besteht darin, dass digitale Werbema√ünahmen nur √ľber das Internet und analoge Werbung nur in der physischen Welt angewendet werden k√∂nnen.

Da die digitalen Kan√§le in den vergangenen Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen haben, spielen diese f√ľr viele Unternehmen in s√§mtlichen Gesch√§ftsbereichen eine √§u√üerst wichtige Rolle. Die Instrumente, die den Unternehmen f√ľr ihre Marketingma√ünahmen zu Verf√ľgung stehen, werden dabei Jahr f√ľr Jahr immer vielf√§ltiger, was Unternehmen dazu nutzen, um immer neue Kundenschichten zu erschlie√üen.

Allerdings sollten Unternehmen ihre Marketingma√ünahmen immer sorgf√§ltig ausw√§hlen und dabei auch die Instrumente des analogen Marketings ber√ľcksichtigen.

Analog ist längst nicht altmodisch

Analoge Marketingma√ünahmen sind keineswegs ein Relikt aus vergangenen Tagen. Denn mithilfe analoger Ma√ünahmen l√§sst sich im Gegensatz zu digitalen Ma√ünahmen eine emotionale Beziehung zu dem Kunden aufbauen. Kugelschreiber bedrucken zu lassen, zum Beispiel mit dem Firmen-Logo, ist f√ľr Unternehmen in der heutigen Zeit ein Kinderspiel im Vergleich zu dem positiven Effekt, der sich mit derartigen Werbemitteln erzielen l√§sst.

Denn solche Werbegeschenke sprechen im Gegensatz zu den digitalen Marketingma√ünahmen alle f√ľnf Sinne eines Kunden an. Gro√üe Unternehmen wie Apple oder Maggi sind mit der Zeit sogar dazu √ľbergegangen, sogenannte Markenerlebnisr√§ume zu schaffen, die dazu beitragen sollen, den Bezug der Kunden zu den Unternehmen zu steigern.

Digital ist oftmals nicht sehr effektiv

Im Gegensatz zu den analogen Marketingmaßnahmen sind die digitalen Maßnahmen deutlich zielgruppenspezifischer, weshalb die Umsetzung derartiger Maßnahmen deutlich aufwendiger ist. Aus diesem Grund werden diese Maßnahmen zumeist nur kurzweilig gezielt eingesetzt, was nicht nur zeitliche, sondern auch preisliche Vorteile mit sich bringt.

Analoge Werbung begegnet uns jeden Tag

Auch heute begegnen einem analoge Werbema√ünahmen in der √Ėffentlichkeit noch t√§glich, zum Beispiel auf dem Weg zur Arbeit. Denn auf dem Weg zum Arbeitsplatz kommt man an Werbeplakaten oder digitalen Werbefl√§chen vorbei, die sogar in unmittelbarer Umgebung zu den Haltestellen der √∂ffentlichen Verkehrsmittel zu finden sind und auch im Radio wird man mit Werbung konfrontiert.

Werbeplakate sind die √§lteste Form des Marketings und erm√∂glichen bereits seit √ľber 160 Jahren zielgruppen√ľbergreifende Werbema√ünahmen, die im √∂ffentlichen Raum zumeist √§u√üerst auff√§llig gestaltet sind und dadurch viele Menschen erreichen. Um eine Verbindung zu der digitalen Welt zu schaffen, greifen viele Werbeplakate in der heutigen Zeit auf Themen oder Werbebotschaften aus dem digitalen Bereich zur√ľck, was eine h√∂here Aufmerksamkeit zur Folge hat.

Doch auch Werbegeschenke, Werbeanzeigen in Printmedien oder Flyer werden von vielen Unternehmen ebenfalls dazu eingesetzt, um neue Kundenschichten zu erschließen und die Markenbindung von Bestandskunden zu steigern.

Der Trend geht hin zum Mix aus digitaler und analoger Werbung

Viele Menschen glauben, dass die Zukunft ganz allein im digitalen Bereich liegt. Doch aktuell empfehlen Markenstrategien eine Mischung aus analoger und digitaler Werbung, die je nach Ausrichtung eines Unternehmens variieren kann. Doch ausschlie√ülich digitale Werbema√ünahmen f√ľhren bislang nur √§u√üerst selten zu dem gew√ľnschten Erfolg.

Unternehmen, die auf einen ausgewogenen Mix aus digitaler Werbung im Internet und Werbeplakaten, TV-Werbespots, Printanzeigen oder Radiowerbung im analogen Bereich setzen, sind dagegen in der Regel deutlich erfolgreicher, was den Effekt der eingesetzten Werbema√ünahmen betrifft. Den gr√∂√üten Erfolg erzielen in der Regel Unternehmen, die es am besten verstehen, die digitalen Werbema√ünahmen mit den analogen Ma√ünahmen zu kombinieren, sodass die Kunden m√∂glichst √ľberall mit der Werbung des Unternehmens in Ber√ľhrung kommen.

Foto von pixabay

PM

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/wirtschaft/120269/

Kommentar verfassen