Der Traum vom neuen Auto und wie er sich realisieren lässt

Kaum etwas hat so einen enormen Einfluss auf unseren Alltag wie das Auto. Neben der selbstverständlichen Funktion der Mobilität, gilt es für viele auch als Statussymbol. Gerade Männern wird diese Liebe zum Auto zugesprochen, diese Zeiten sind aber schon lange vorbei. Ob jung, alt, Mann oder Frau – wir alle lieben unser Auto. Es ist also kaum verwunderlich, dass stetig neue Modelle mit neuen Funktionen, schickem Design und noch größerer Leistung auf den Markt kommen. Wenn Sie sich schon mal ein neues Fahrzeug zugelegt haben, wissen Sie sicher, dass es einiges gibt worauf man achten muss. Meist weit mehr als man am Anfang erwartet hatte. Damit Sie also für den Neuwagen bestens vorbereitet sind, haben wir Ihnen hier einige wichtige Tipps zusammengestellt.

Die Finanzierung des Neuwagens

Bevor Sie sich einen neuen Wagen zulegen, sollten Sie sich ernsthafte Gedanken über die Finanzierung machen. Haben Sie das nötige Eigenkapital und wenn nicht, können Sie es sich von Verwandten oder Freunden leihen? Ist es möglich, einen Kredit aufzunehmen? Unterschätzen Sie in keinem Fall die Kosten, die mit einem neuen Auto auf Sie zukommen. Darunter fallen die Kfz Versicherung, Steuern, Kraftstoff, Reparaturen und der TÜV. Die Richtwerte Ihres alten Autos dafür zu nehmen, wäre ein großer Fehler, denn je nach Modell, Alter und Zustand ergeben sich unterschiedliche Kosten.

Was passiert mit dem alten Fahrzeug?

Machen Sie sich auch rechtzeitig Gedanken darüber, was Sie mit Ihrem alten Auto machen wollen. Das Schlimmste was sie tun können, ist es, dass alte Auto einfach auf einem Stellplatz stehen zu lassen, ohne es zu benutzen. Schließlich laufen die Steuern weiter und es kann zu einer Vielzahl an Standschäden kommen. Beim Verkäufer Ihres neuen Autos können Sie das Alte in Zahlung geben. Alternativ können Sie es auch einem Autohaus anbieten oder privat verkaufen. Vielleicht haben Sie sogar jemandem in Ihrem Umfeld, der zurzeit ein Auto sucht. Vergessen Sie dann aber nicht: Kfz Versicherung wechseln bei Halterwechsel! Was ist aber, wenn Sie einen Unfall hatten und das Auto Schäden aufweist? Je nach Schadensgrad lässt sich das Auto noch verkaufen oder durch einen zertifizierten Betrieb abholen und entsorgen.

Seriosität der Autoverkäufers

So attraktiv manche Angebote auch scheinen, oft stecken Betrüger dahinter, die Ihnen das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Beraten Sie sich mit Vertrauten, fragen Sie nach einem Kaufvertrag und bestehen Sie unbedingt auf eine Probefahrt. In keinem Fall sollten Sie darauf verzichten, Ihre Rechte durchzusetzen, da die Maschen der Betrüger vielseitig sind und eine Stange Geld kosten können.

Die Kfz Versicherung als oft vernachlässigte Pflicht

So aufregend der Kauf eines neuen Autos auch ist, vergessen Sie dabei bitte nicht sich um den Wechsel Ihrer Kfz Versicherung zu kümmern. Ohne gültige Versicherung kann es nämlich schnell teuer werden. Bezüglich der Versicherung ergeben Sich immer wieder neue Fragen. Was tun, wenn mein altes Auto einen Unfall hatte? Was für Kosten kommen auf mich zu? Was sind die Fristen? Kfz-Versicherung ohne Schufa und Vorkasse? Oft müssen die Antworten individuell auf Sie, Ihr Auto und Ihre individuelle Lage zugeschnitten sein. Lassen Sie sich also professionell beraten, wenn Sie sich unsicher sind.

Foto: Adobe stock

PM

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/wirtschaft/111801/

Kommentar verfassen