«

»

Beitrag drucken

Neue Ideen für 2019 beim Turnerjugend-Forum und Gaujugendturntag in der Sport- und Kulturhalle in Süßen

Ein voller Parkplatz am Samstagmorgen an der neuen Halle in Süßen zeigte, dass hier etwas geboten sein muss. Mit 150 Teilnehmern erreicht das diesjährige Turnerjugend-Forum des Turngaues Staufen am 26.01.2019 einen neuen Teilnahmerekord. „Ich bin zum ersten Mal dabei. Die Workshops haben meine Erwartungen weit übertroffen.“ zeigte sich eine Übungsleiterin aus Süßen begeistert.
Die neue Kultur- und Sporthalle und das Sport- und Vereinszentrum des TSV Süßen boten optimale Bedingungen für das Forum. Eine dreiteilige Halle, drei Gymnastikräume, Seminarräume und eine Turn- und Bewegungslandschaft ließen keine Wünsche offen. Dabei wurde die Halle auf die letzte Minute für die Veranstaltung einsatzbereit. Bis halb zwei nachts hatte der TSV Süßen die Geräte für die Workshops in die neue Sporthalle gebracht. Bei der abschließenden Besichtigung am Mittwoch Abend waren noch nicht alle Räume frei gegeben. Pünktlich zum Aufbau um 6.30 Uhr öffneten sich dann alle Türen.
Davon merkten die Teilnehmer kaum etwas. Sie erwartete um 8 Uhr morgens ein reichhaltiges Frühstück mit vielfältiger Auswahl und Obstsalat, serviert durch den TSV Süßen, um sich für die Workshops zu stärken und vereinsübergreifend auszutauschen.
In drei Workshop-Blöcken, zwei am Vormittag und einem am Nachmittag, konnten die Übungsleiter neue Spielideen, Bewegungsformen, Tanzvarianten, Hilfestellungen und Trainingsmethoden kennenlernen.
Auch Neues war mit dabei. Eine intensive Erfahrung mit Muskelkatergarantie erhielten die Teilnehmer beim deepWORK®. Sie folgten den Schritten und Bewegungen der Referentin Nadine Haug, während sie die Teilnehmer mit ihrer eigenen Begeisterung zu Höchstleistungen anspornten.
Eigene Erfahrungen machen, um das Gelernte besser vermitteln zu können, ist das Grundprinzip des Forums. Erfahren, ausprobieren, schwitzen und powern machen die Bewegungsideen und Methoden in den Bereichen Leichtathletik, Gerätturnen, Dance, Bewegungsentwicklung, Kraft und Ausdauer speziell konzipiert für die Kleinsten bis hin zum Jugendalter erlebbar. „Begeisterte Übungsleiter nehmen dieses Gefühl mit in ihre Übungsstunden,“ zeigte sich Benno Baumeister vom Orgateam des Jugendausschusses überzeugt.
Hilfestellungen bei schwierigen Turnelementen boten den Übungsleitern eine Plattform zum Üben. Dabei notierten sich die Übungsleiter die wichtigsten Infos kurz auf einem Block. „Beim dritten Workshop wirbeln die vielen Infos schon durcheinander. Da helfen ein paar Notizen, die vielen neuen Ideen festzuhalten.“ Erklärte ein Teilnehmer und sprintete zur nächsten Aufgabe.
Die ausgewählten Referenten kamen sehr gut an und so waren alle angebotenen Workshops durchweg belegt. Auch die Referenten waren von der aktiven Mitarbeit der Teilnehmer begeistert. Die Vorbereitung und Betreuung des Ausrichters TSV Süßen und durch den Turngau wurde gelobt. „Das Tuju-Forum ist eine sehr gelungene Fortbildungsplattform. Teilnehmer und Organisation sind immer toll. So halte ich mir den letzten Samstag im Januar immer für das Forum frei“ gab eine Referentin ein Feedback.
Auch der Turngau-Flashmob 2019 wurde in einem Workshop vermittelt. Zum sechsten Mal wurde durch Corina Viohl ein neuer Tanz entworfen, der bei den Gau-Kinder- und Jugendturnfesten im Sommer von über 1.000 Teilnehmern präsentiert wird. „Wir freuen uns schon auf das tolle Bild auf den Sportplätzen in Albershausen und Reichenbach u.R.“ zeigte sich Jörg Allmendinger, Vize-Präsident des Turngaues Staufen, sehr zufrieden mit der Arbeit des Jugendausschusses.
Das Angebot für die Kinder und Jugendlichen in den Turnvereinen weiterzuentwickeln und die Veranstaltungen in hoher Qualität durchzuführen, ist insbesondere die Aufgabe des Gaujugendturntags, der nachmittags folgte. 47 Vereine mit 72 Vereinsvertretern trafen sich, um die Berichte des Jugendausschusses entgegenzunehmen, die Organisationsteams für 2019 zu wählen und auch neue Ideen zu diskutieren. Für die Organisations- und Projekt-Teams, die den Turngau-Jugendausschuss bilden, konnten ein paar neue Mitarbeiter gewonnen werden. Insgesamt engagieren sich in den Teams für die STAUFEN Tobe-Tage, das „Tuju meets Jump&Fun“-Projekt und die Gau-Kinder- und Jugendturnfeste nun 27 Vereinsmitarbeiter auf Turngau-Ebene, um die gemeinsamen Veranstaltungen zu organisieren. An dem unbesetzten Jugendvorstand konnte jedoch auch dieses Jahr nichts verändert werden. So wurde zu Beginn der Versammlung zunächst ein Tagungsvorstand mit Alexander Grünholz, Stefanie Heim, Jürgen Ehrhardt und Jasmin Buresch gewählt, der souverän und zügig durch die Tagung führte.
Eröffnet wurde der Gaujugendturntag durch eine Vorführung des TSV Süßen. Auf dem Zitterbalken präsentierten die kleinen und großen Kunstturnerinnen Räder, Flick-Flack und Salti und holten sich den wohlverdienten Applaus. Auch der Turngau-Flashmob 2019 wurde von Corina Viohl und ihrer Gruppe des TSV Börtlingen der Versammlung präsentiert.
Bürgermeister Kersting zeigte sich beeindruckt vom Format des Turnerjugend-Forums. Er freue sich auf jeden Fall, wenn die Veranstaltung wieder einmal in Süßen stattfindet. „Wir können auch noch mehr machen,“ schmunzelte er und verdeutlichte, dass die Stadt Süßen fußläufig noch weitere Hallenkapazitäten bietet. Er lobte die tolle Jugendarbeit im Turngau und in den Vereinen vor Ort.
Der Präsident des TSV Süßen, Peter Lutz, stellte den Vereinsvertretern das Sportvereinszentrum vor. Für alle Generationen wurde hier ein Angebot geschaffen. Auch zeigte er sich als Gastgeber angetan von der Veranstaltung.
Für eine Überraschung sorgte das Turnmaskottchen Turni bei der Versammlung, der sich in Süßen zum ersten Mal zeigte. Der Turngau verfügt nun über ein eigenes Kostüm des beliebten blauen Turnhasen der Schwäbischen Turnerjugend, der bereits ein fester Bestandteil bei den Turnfesten und bei den STAUFEN Tobe-Tagen ist.
Der nächste Gaujugendturntag mit Tuju-Forum findet voraussichtlich in Bad Überkingen statt. „Das soll eine ganz besondere Veranstaltung werden, da der Gaujugendturntag sich zum 50. Mal jährt und das Forum zum 10. Mal stattfinden wird.“ Kündigte Jasmin Buresch vom Tagungsvorstand an und schloss schließlich die Versammlung.
Am Ende des Tages haben das Turnerjugend-Forum und der Gaujugendturntag ihr Ziel erreicht: Jugendausschuss und Übungsleiter sind bereit für das Jahr 2019.

 

PM Turngau Staufen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/85166/

Kommentar verfassen