Unentschieden zum Saisonauftakt für Göppingens Wasserballer – Debüt für neue Cheftrainerin Vega und Jugendspieler von Campenhausen

Die zweite Mannschaft des SV04 Göppingen startete mit einer ordentlichen Leistung zum Saisonauftakt der A-Klasse im Wasserballbezirk Mittlerer Neckar und trennte sich mit einem 7:7 Unentschieden gegen den favorisierten SV Bietigheim III. Die Mexikanerin Karla Vega, die erst zum Jahresbeginn den Cheftrainerposten bei Göppingens Wasserballer übernommen hat, zeigte sich zufrieden mit der Vorstellung ihres neuen Teams.

Julius v.C.Angesichts der angespannten Personalsituation mit einigen verletzten und verhinderten Spielern war dieses Ergebnis nicht unbedingt zu erwarten. Mit etwas mehr Glück im Torabschluss wäre sogar ein Sieg drin gewesen, so Co-Trainer Karl-Heinz Magaliuk. Neben dem Debüt der Trainerin gab auch der 15jährige Jugendspieler Julius von Campenhausen (Foto) (letzte Saison U15-Torwart) seinen Einstand bei den Herren.

Die Spiel verlief absolut auf Augenhöhe und keine der beiden Mannschaften konnte jeweils mehr als ein Tor vorlegen. Im letzten Viertel liefen die Göppinger zunächst dem Rückstand hinterher, ehe sie kurz vor Schluss nochmals führten. Die Gäste sorgten allerdings mit dem Ausgleich in der letzten Spielminute für den gerechten Endstand.

Eine starke Vorstellung bot Torwart Franz Pribil, der nach längerer Verletzungspause, die Göppinger mehrmals durch tolle Paraden im Spiel hielt. Die Treffer für den SV04 teilten sich die drei aushelfenden Stammspieler der ersten Mannschaft, Peter Jäkle (3), Johannes Widmann und Henry Klügel (je 2), die allesamt erkältungsgeschwächt nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte waren.

SV04 Göppingen II – TV Bietigheim III 7:7 (1:1/2:1/1:2/3:3) am 28.01.16 in Göppingen

SV04 II: Pribil (TW), Widmann (2 Tore), Köhler, Janata, Böhringer, Klügel (2), Zeltenhammer,

  1. Jäkle (3), Magarelli, von Campenhausen, Vega/Magaliuk (Trainer)

 

(hk)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/23021/

Kommentar verfassen