FRISCH AUF! beendet das Jahr mit einer Niederlage: SC Magdeburg – FRISCH AUF!  33:29 (15:12)

FRISCH AUF! musste beim Auswärtsspiel in Magdeburg ohne etatmäßigen Linksaußen antreten, nachdem Marcel Schiller schon vor der Abreise und Till Hermann am Spieltag erkrankten. Für sie begann Oskar Neudeck auf Linksaußen. In den ersten fünf Spielminuten geriet FRISCH AUF! mit 4:1 in Rückstand. Dann aber verkürzten Kevin Gulliksen und Kresimir Kozina bis zum 6:4.

Danach konnten die Grün-Weißen eine Überzahlsituation nicht ausnutzen, vielmehr geriet man mit 9:4 ins Hintertreffen. Göppingen tat sich auch weiterhin mit der massiven Magdeburger Abwehr schwer und nach 14 Spielminuten stand es bereits 11:5. Immerhin kam FRISCH AUF! danach besser ins Spiel. Daniel Rebmann parierte und Kevin Gulliksen sowie Tobias Ellebaek trafen bis zum 11:8. Fortan blieb das Spiel ausgeglichen und Josip Sarac traf zweimal bis zum 13:10-Zwischenstand. Daniel Rebmann wahrte den Abstand durch weitere Paraden und Jon Lindenchrone markierte den 15:12-Halbzeitstand.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit keimte zweimal Hoffnung auf, denn Jon Lindenchrone und Axel Goller per Siebenmeter verkürzten auf 16:14 und 17:15. Schnell zog der SCM aber die Zügel an und nutzte dabei auch eine Überzahlsituation gnadenlos aus. So stand es in der 38. Spielminute bereits wieder 21:15. Josip Sarac verkürzte mit einem Doppelschlag auf 21:17, aber der SCM blieb am Drücker. Vom 24:18-Zwischenresultat an kam dann aber die stärkste FRISCH AUF!-Phase im Spiel. Marin Sego war inzwischen eingewechselt und parierte. Im Angriff trafen Josip Sarac, Tim Kneule und Oskar Neudeck und in der 47. Spielminute stand es plötzlich 25:23. Der Meister hatte aber erneut eine Antwort parat und Rechtsaußen Daniel Pettersson traf dreimal in Folge, so dass es mit einem 28:24 in die letzten acht Minuten ging. Magdeburg baute seine Führung bis auf 31:25 fünf Minuten vor Schluss aus und jetzt war die Entscheidung gefallen. Immerhin trugen Josip Sarac und Jon Lindenchrone mit ihren Treffern dazu bei, dass das Endergebnis mit 33:29 für Magdeburg im erträglichen Rahmen blieb.

FRISCH AUF!-Trainer Markus Baur: „Das war eine engagierte und gute Leistung unserer Mannschaft auch über die 60 Minuten hinweg, vor allem angesichts der personellen Einschränkungen. Nur in wenigen Situationen waren wir nicht aufmerksam genug. Trotzdem war es ein guter Auftritt hier und wir haben das Spiel zumindest so weit offen halten, dass die Chancen da waren. Auf dieser Leistung können wir in der zweiten Vorbereitungsphase im Januar aufbauen.“

SCM: Portner 1 (1.-60.), Behrendt; Meister 2, Chrapkowski, Musche, Kristjansson 2, Pettersson 6, Magnusson 7/4, Weber, Mertens 2, Saugstrup 6, O’Sullivan 1, Bezjak 2, Smits 3/1, Damgaard 1, Preuss.

FRISCH AUF!: Rebmann (1.-39.), Sego (39.-60.);Neudeck 1, Kneule 2, Duarte, Lindenchrone 2, Sarac 10, Ellebaek 2, Blagotinsek 1, Goller 1/1, Gulliksen 5/1, Kozina 3, Malus 2.

Strafen: 2/2.

Zuschauer: 6600.

Schiedsrichter: C. und F. vom Dorff.

PM FRISCH AF! Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/145889/

Kommentar verfassen