FRISCH AUF! empfängt die TSV Hannover-Burgdorf

FRISCH AUF! Göppingen empfängt am Sonntag, den 18.12.2022 um 14.00 Uhr den Ligakonkurrenten TSV Hannover-Burgdorf zum Liga-Heimspiel in der LIQUI MOLY HBL. Die Liga geht mit diesem Spielbeginn dem Anstoß im Finale der Fußball-WM aus dem Weg. Das Spiel gehört zum 17. Spieltag der Saison und FRISCH AUF! schließt damit die Vorrunde ab.
Mit der TSV Hannover/B. kommt eine Mannschaft nach Göppingen, die genau aufgezeigt hat, was mit mannschaftlicher Geschlossenheit erreicht werden kann. Seit dem ersten Spieltag trotzen die Hannoveraner allen Vorhersagen und stehen mit positivem Punktekonto in der ersten Hälfte der Tabelle. FRISCH AUF! braucht die beiden Punkte aber sehr dringend und es wird spannend sein, wie sich die zuletzt verbessert gezeigte Mannschaft von Trainer Markus Baur gegen die selbstbewusst antretenden Gäste durchsetzen kann.

Die FRISCH AUF!-Mannschaft hatte nach dem Auswärtsspiel in Mannheim, das 33:36 verloren ging, wenig Zeit bis zum Auswärtsspiel in Schaffhausen. Auf europäischem Parkett gelang dann aber ein überzeugender 35:30-Auswärtssieg, bei dem die Mannschaft von Trainer Markus Baur zum ersten Mal seit langer zeit eine über 60 Minuten andauernde konstante Leistung abrufen konnte. Dies wird auch im Spiel gegen Hannover gebraucht, denn die Niedersachen kommen in guter Form. Zuletzt gewann Hannover am Donnerstag dieser Woche mit 34:27 in Gummersbach. In der vergangenen Saison blieb FRISCH AUF! gegen Hannover zweimal Sieger, denn in Hannover gelang ein 34:32-Auswärtssieg und in der EWS Arena hieß es am Spielende 31:25. Diese kleine Serie gilt es fortzusetzen. FRISCH AUF! kann dabei eigentlich wieder auf Topscorer Marcel Schiller bauen, der seine Verletzung der Plantarsehne überraschend schnell überwunden hat und in Schaffhausen bereits wieder auf der Auswechselbank Platz genommen hatte. Ihn hat allerdings kurzfristig eine Erkältung heimgesucht. Darüber hinaus setzt Trainer Markus Baur auf die Mannschaft, die in der Schweiz überzeugend gespielt hat. Ob David Schmidt seine Muskelverletzung auskuriert haben wird, wird sich erst im Abschlusstraining am Samstag endgültig einschätzen lassen.

Noch in der vergangenen Saison, nach dem Amtsantritt von Trainer Christian Prokop, hatte die TSV Hannover-Burgdorf den Beginn der Saison komplett verschlafen, aus den ersten sechs Partien nur zwei Zähler mitgenommen und war kurzfristig sogar auf einen Abstiegsrang abgerutscht. Am Ende sprang Platz 13 heraus, was nicht den gewachsenen Ansprüchen an der Leine entsprach. Zwölf Monate nach dem Katastrophen-Start 2021 scheint die Sonne hell über der ZAG-Arena: Mit 19:11 Punkten haben sich die Recken im vorderen Mittelfeld der Liga festgesetzt, neun Siege, fünf Niederlagen sowie ein Unentschieden stehen zu Buche.

Dabei haben die Gäste gleich mehrere Duftmarken gesetzt. Vor allen Dingen der 31:28-Sieg bei der MT Melsungen (4. Spieltag) mit viel Tempo und einem überragenden Neuzugang Branko Vukovic, der für den nach Melsungen abgewanderten Ivan Martinovic aus Kielce kam, haben das Selbstbewusstsein bei den „Recken“ wachsen lassen. Nicht wenige Experten hatten für Hannover einen weitaus problematischeren Start vorhergesagt. Denn mit den beiden Linkshändern Martinovic (143 Treffer) und Johan Hansen (162) verließen beide Top-Torschützen den Club. Im Gegenzug durfte Prokop sich seine Wunschspieler holen, zu denen auch der Kieler Dario Quenstedt gehört. Von den Füchsen kam Mittelmann Marian Michalczik, aus Flensburg Rechtsaußen Marius Steinhauser. Neben Steinhauser wirbelt mit Maximilian Gerbl von den Kadetten Schaffhausen ein Schweizer Nationalspieler auf Rechtsaußen, und vom Meister Magdeburg holte man sich den 20-jährigen Rückraum-Linkshänder Renars Uscins, der sein großes Talent bereits angedeutet hat. Und als sich dann auch noch die Chance bot, den 2,06-Meter-Rückraum-Riesen Uladzislau Kulesh vom Champions-League-Finalisten Kielce loszueisen, schlug man noch einmal auf dem Transfermarkt zu.

Stimmen vom Mediengespräch am Freitag Mittag:

Christian Schöne (Sportlicher Leiter): „Wir freuen uns über die gute Leistung und den Sieg in Schaffhausen. Unser Blick richtete sich aber schnell auf das anstehende Heimspiel gegen Hannover. Auch dank der Neuverpflichtungen, die zumeist von CL-Klubs kamen, spielt die TSV-Mannschaft einen schönen Handball mit viel Tempo. Das ist eine Aufgabe, die wir lösen möchten, zumal mit einem Blick auf die Tabelle die beiden Punkte sehr wichtig für uns sind.“

FRISCH AUF!-Trainer Markus Baur: „Der Sieg in Schaffhausen war extrem wichtig für uns. Dank einer über 55 Minuten guten Leistung war er auch verdient. Gegen Hannover gilt es, eine kompakte Abwehr zu stellen und auch im Rückzug schnell zu sein, denn die TSV-Mannschaft wechselt wenig. Vorne möchten wir Druck auf die gegnerische Abwehr ausüben und so unsere Chancen suchen.“

Bisher sind für das HBL-Spiel gegen die TSV Hannover-Burgdorf etwa 3400 Eintrittskarten abgesetzt. Es wird also auch an der Tageskasse noch Tickets geben, sowohl Sitz- als auch Stehplätze. Die Hallenöffnung erfolgt um 12.30 Uhr. Die Tageskasse ist auch ab 12.30 Uhr geöffnet. Das Spiel wird von den Schiedsrichtern Hanspeter Brodbeck und Simon Reich geleitet.

Das Spiel wird auf Sky Sport live übertragen. FRISCH AUF! produziert zudem erneut eine Spieltagsshow, die in den 60 Minuten vor dem Spiel und ab 15 Minuten nach Spielende spannende Interviews, Hintergrundberichte und Analysen zur Partie bietet. Als Ergänzung dazu wird es am Spieltag erneut das FRISCH AUF!-Fanradio geben, welches direkt an das Warm Up anschließt und nach Spielende in die Cool Down-Show übergeht. Die Ausstrahlung beider Formate erfolgt live über den YouTube-Kanal von FRISCH AUF! und die Homepage des Medienpartners filstalwelle sowie beide Facebook-Seiten.

FRISCH AUF! – TSV Hannover/Burgdorf
Sonntag, 18.12.2022, 14.00 Uhr
EWS Arena Göppingen.

PM FRISCH AUF! Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/145585/

Kommentar verfassen