FRISCH AUF verliert das Derby: FRISCH AUF! – TVB Stuttgart 24:25 (12:10)

Das Spiel gegen den Nachbarn vom TVB Stuttgart begann torarm. Erst in der dritten Minute traf der Gast zum ersten Mal. Und in der 5. Spielminute glich FRISCH AUF! durch Josip Sarac aus. Bis dahin hatten beide Torhüter mehrfach ihr Können demonstriert. FRISCH AUF! ging durch Marcel Schiller mit 2:1 in Führung. In der Folge scheiterte FRISCH AUF! vorne mehrfach an Silvio Heinevetter und hatte in der Abwehr Probleme mit Einläufern an den Kreis. Schnell stand es 2:4.

FRISCH AUF! kämpfte sich aber wieder heran und konnte Mitte der ersten Halbzeit nach einem Tempogegenstoß von Daniel Rebmann auf Marcel Schiller zum 5:5 ausgleichen. Anschließend parierte der FRISCH AUF!-Torwart einen ersten Siebenmeter. Trotzdem ging der TVB wieder in Führung. Bis zum 8:8 (23.) konnten die Grün-Weißen mehrfach ausgleichen, so zum Beispiel durch Tim Kneule und Gilberto Duarte. Jetzt hielt Daniel Rebmann einen zweiten Strafwurf und Tobias Ellebaek markierte die 9:8-Führung. Noch einmal drehte der TVB das Spiel und ging durch Treffer von Ivan Sliskovic und Jan Forstbauer mit 9:10 in Vorlage, aber dann hielt Daniel Rebmann spektakulär und läutete den Schlussspurt seiner Mannschaft ein. Die Abwehr war jetzt sattelfest und Marcel Schiller per 7m, Tim Kneule und Tobias Ellebaek warfen die Treffer zum 12:10-Halbzeitstand.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit legte FRISCH AUF! durch Treffer von David Schmidt und Josip Sarac auf 14:11 (35.) vor. Schnell hatte der TVB aber wieder auf 14:14 ausgeglichen, auch weil FRISCH AUF! in doppelter Unterzahl agieren musste. Danach legte FRISCH AUF! einige Minuten lang jeweils einen Treffer vor, so durch Tore von Kresimir Kozina, Josip Sarac und Till Hermann. Kurzzeitig brachte Jerome Müller den TVB wieder mit 17:18 in Führung, aber sofort ergriff FRISCH AUF! wieder die Initiative. Die Grün-Weißen gefielen jetzt mit einem schnellen Spielvortrag nach Ballgewinnen in der Abwehr, wobei vor allem Gilberto Duarte immer wieder den Ball gekonnt an freistehende Schützen bringt. David Schmidt und Tim Kneule sorgten mit ihren Treffern für eine 21:19-FRISCH AUF!-Führung. Diese hielt nicht lange und der starke Adam Lönn sorgte für die Ausgleichstreffer zum 22:22 und 23:23. Zwei Minuten vor Schluss traf dann Tobias Ellebaek zum 24:23, aber erneut gelang dem TVB der Ausgleich. FRISCH AUF! ging mit Ballbesitz in die letzte Minute und erneut übernahm Tobias Ellebaek die Verantwortung, scheiterte aber an der TVB-Abwehr und an Silvio Heinevetter. Im Gegenzug traf Patrick Zieker aus spitzem Winkel zum 24:25 und der letzte Göppinger Angriffsversuch lief angesichts der ablaufenden Zeit ins Leere. Somit verliert FRISCH AUF! das Derby und hat dies seiner eigenen schlechten Chancenverwertung zuzuschreiben, zu der aber auch Silvio Heinevetter mit seinen Paraden beigetragen hat. Daniel Rebmann stand ihm nicht nach, aber die letzte Parade war auf Seiten des TVB.

Gästetrainer Michael Schweikardt: „Das war heute ein hochemotionales Spiel. Wir haben einen großen Kampf abgeliefert. Allgemein war das Spiel eine super Werbung für den Handballsport in der Region, auch wenn es handballerisch nicht immer hochklassig zuging. Dafür haben beide Abwehrreihen auf hohem Niveau agiert. Am Ende sind wir die Glücklicheren, denn beide Mannschaften haben auf dem gleichen Level gespielt.“

FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer: „Ich kann meiner Mannschaft heute nichts vorwerfen. Es war eine super kämpferische und emotionale Begegnung. Kurz vor der Halbzeit kippt das Momentum auf unsere Seite. Nach der Pause lassen wir Stuttgart in Unterzahl aber zu schnell wieder rankommen. Zehn Minuten vor Ende sind wir dann nochmals zwei Tore vorne. Wir schaffen es dann aber nicht, davon zuziehen, obwohl wir die Chance dazu hatten. Das ist eine extrem bittere Niederlage, da es meine Mannschaft heute gut gemacht hat.“

FRISCH AUF!: Rebmann (1.-60.), Sego (ne.); Kneule 4, Duarte 1, Lindenchrone, Sarac 3, Ellebaek 5, Blagotinsek, Schiller 4/1, Goller, Hermann 2, Kozina 2, Malus, Schmidt 3.

TVB: Heinevetter (1.-60.), Lehmann (ne.); Häfner 2, Serrano, Hanusz, Schöttle 1, Lönn 6, Lucas, Röthlisberger, Nicolaus 1, Forstbauer 1, Zieker 2, Müller 3, Pfattheicher 7/1, Sliskovic 2.

Spielfilm: 2:1 (6.), 3:5 (11.), 6:6 (21.), 9:8 (25.), 9:10 (26.), 12:10 (Hz.) – 14:11 (35.), 14:14 (37.), 17:18 (46.), 21:19 (50.), 24:23 (58.), 24:25 (Ende).

Strafen: 6/3.

Zuschauer: 4100.

Schiedsrichter: Kern / Kuschel.

PM FRISCH AUF! Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/143308/

Kommentar verfassen