FRISCH AUF! stellt seine Neuzugänge vor: Nils Röller

Seit nunmehr drei Wochen trainiert der FRISCH AUF!-Neuzugang Nils Röller unter Bundesliga-Bedingungen. Eine kleine Blessur am Rücken des Kreisläufers verhinderte den Einsatz im ersten Testspiel in Donzdorf, aber schon beim zweiten Vorbereitungsspiel in Erlangen trug er erstmals das FRISCH AUF!-Trikot. In den kommenden Wochen werden die Einsatzzeiten steigen, schon allein weil Stammkreisläufer Kresimir Kozina in Erlangen eine starke Prellung des Schultergelenks abbekommen hat und einige Wochen – zumindest was eigene Spieleinsätze anbetrifft – kürzer treten muss. Nils Röller wird die Chance sicherlich beim Schopfe packen und sich zeigen wollen.

Mit Nils Röller kommt in dieser Saison ein talentierter und durchsetzungsfähiger Kreisläufer vom Drittligist TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg zu FRISCH AUF!. Der ehemalige deutsche Junioren-Nationalspieler warf in der abgelaufenen Saison 49 Treffer in 21 Spielen für den Tabellendritten der Drittliga-Staffel F. In der Rückrunde war er zudem per Zweifachspielrecht für den TVB Stuttgart aktiv. In der kommenden Saison wird der junge Pfälzer mit einem Zweifachspielrecht für den VfL Pfullingen ausgestattet, weil er dort über viel Spielpraxis weitere Entwicklungsschritte nehmen soll. In der Vorbereitung wird der Schwerpunkt weiterhin bei FRISCH AUF! liegen, aber in der Saison dürften die Haupteinsatzzeiten zunächst vor allem beim VfL Pfullingen sein.

Nils Röller begann seine Handballkarriere bei der TSG Mutterstadt. Nach Stationen bei den Eulen Ludwigshafen und der TSG Haßloch kam er 2020 zum Drittligisten TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg. Nils Röller hat bei einer Körpergröße von 1,95 m ideale körperliche Voraussetzungen. Die Vertragslaufzeit bei FRISCH AUF! beträgt zunächst ein Jahr. FRISCH AUF! Göppingen war in den letzten Jahren auf der Kreisläuferposition immer nur doppelt besetzt. Nun kommt es aber in der neuen Saison noch zu einer höheren Belastung durch die anstehende Europapokal-Teilnahme. Daraus resultiert die Notwendigkeit, den Mannschaftskader etwas breiter aufzustellen.

Nils Röller gefällt es bisher sehr gut bei FRISCH AUF!: „Bisher komme ich gut klar, auch weil es mir die Mannschaft einfach macht. Wir haben ein gutes Klima in der Mannschaft. Natürlich ist das hier eine andere Intensität wie in meinen bisherigen Vereinen, daran muss ich mich erst gewöhnen. Aber das wird von Woche zu Woche besser. Ich kann mir viel von den beiden erfahrenen Kreisläufer-Kollegen Kresimir Kozina und Vid Poteko abschauen. Beide helfen mir viel mit Ratschlägen und Tipps. Das Trainingslager in Tauberbischofsheim läuft bisher gut. Wir sind im Hotel „Das Bischof“ hervorragend untergebracht und zum Training haben wir nur einen kurzen Weg.“

PM FRISCH AUF! Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/139867/

Kommentar verfassen