Sonderpreis der SportRegion für Frisch Auf Göppingen

Zum sechsten Mal wird von der SportRegion Stuttgart in Zusammenarbeit mit dem Handballverband Württemberg (HVW) der „Sonderpreis für die beste Arbeit im weiblichen Handball-Nachwuchsbereich“ vergeben. Diesmal hat Frisch Auf Göppingen nach Punkten die Nase vorn. Sehr zur Freude von Charly Friederich: „Das ist eine to lle Bestätigung unserer Arbeit im Nachwuchsbereich“, sagt d er Leiter der Handballabteilung von Frisch Auf Göppingen.

Gewertet wurden alle weiblichen Nachwuchsmannschaften der A- bis C-Jugend, die in der Saison 2021/2022 auf DHB- oder auf HVW-Ebene im Einsatz sind. In den Jahren zuvor ging die Auszeichnung an die SV Remshalden, an TuS Metzingen und dreimal an den TV Nellingen. Erstmals wurde ein Sieger in der Spielzeit 2015/2016 gekürt.

Pandemiebedingt wurde in der Saison 2020/2021 kein Verein ausgezeichnet. Die Auszeichnung erfolgt nun Ende April im Rahmen des Deutschland-Cups. Der Deutschland-Cup wird jedes Jahr vom Deutsch en Handballbund für die männlichen und weiblichen B-Jugend-Auswahlmannschaften d er einzelnen Landesverbände veranstaltet. Traditionsgemäß wird das Turnier der weiblichen B-Jugend seit einigen Jahren vom Handballverband Württemberg (HVW) durch geführt. Das Turnier findet vom 22. b is 24. April an verschiedenen Spielorten in Sindelfingen,  Leonberg, Herrenberg und in Leinfelden-Echterdingen statt.

Bereits zum dritten Mal gehen die drei Handballverbände Ba den-Württembergs (HV W, BHV und SHV) als
Handball Baden-Württemberg (HBW) gemeinsam an den Start und das gleich mit zwei Teams, mit einem älteren und einem jüngeren Jahrgang. Beide Mannschaft werden von Nico Kiener gecoacht, dem Cheftrainer der Bundesligahandballerinnen von Frisch Auf Göppingen.

In beiden Teams sind auch Nachwuchsspielerinnen von Frisch Auf Göppingen zu finden. Für das HBW-Team 1des älteren Jahrgangs 2 006 wurde Lara Schmid nominiert. Die Rückraumspielerin wurde schon mehrmals vom DHB b ei Lehrgängen gesichtet. Das 1 6-jährige Talent steh t auch im Landeskader des HVW und kommt damit, neben den Trainingseinheiten bei Frisch Auf Göppingen, in den Genuss einer weiteren Förderung. Und Anna Ehmann, die jüngere Schwester von Frisch-Auf-Bundesligaspielerin Sina Ehmann, wird für das Team 2 des HBW auflaufen. Die 15-Jährige darf getrost als Allrounderin bezeichnet werden, ist sie doch auf Linksaußen, im linken Rückraum, als auch auf der Mitte variabel einsetzbar. Anna Ehmann trainiert jetzt schon immer wieder bei den Bundesligafrauen mit und steht auch im Landeskader des HVW. Derzeit befindet sich das 15-jährige Talent beim Sichtungslehrgang des DHB im Olympischen Trainingszentrum im brandenburgischen Kienbaum.

Zudem steh en mit den A-Jugendspielerinnen Nicola Merz und  Lea Watzel zwei weitere Frisch-Auf-Talente im Focus des D HB. Den n beide wurden schon mehrmals bei DHB-Lehrgängen gesichtet. Beide stehen im
Talentkader des HVW. Lea Watzl laboriert derzeit noch an ihrer Kreuzbandverletzung, ist aber für die Zukunft fest für die Linksaußenposition der Bundesligahandballerinnen von Frisch Auf Göppingen vorgesehen.

PM Frisch Auf Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/133855/

Kommentar verfassen