«

»

Beitrag drucken

Frauenfrühstück unterstützt Integrationsprojekt der Schulsozialarbeit der Friederich Schiller Gemeinschaftsschule mit einer Spende

Alltagsthemen kurz beleuchtet – animierte Kurzfilme erklären auf einfache Weise Alltagsthemen.

Demokratiezentrum und Landkreis Göppingen sind die Initiatoren des Projekts, das demnächst der Öffentlichkeit präsentiert wird. Doris Lidl von der Schulsozialarbeit der Friedrich Schiller Gemeinschaftsschule setzte es mit Schülerinnen und Schülern professionell um.

„Guter Start im Landkreis Göppingen – Alltagsthemen kurz beleuchtet“ Unter diesem Motto erstellten Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 15 Jahren aus 6 Nationen sieben Kurzfilme.

Diese Kurzfilme in sechs Sprachen schaffen einen niedrigschwelligen Zugang zu wichtigen Themen des Zusammenlebens. In den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch, Farsi und Russisch können die Filme in Kürze auf der Homepage der Bildungsregion Landkreis Göppingen www.bildungsregion-goeppingen.de abgerufen werden. Weitere Sprachen (italienisch, chinesisch) sind in Planung

In diesen animierten Kurzfilmen werden Alltagsthemen vorgestellt – und zwar, wie diese im Landkreis Göppingen umgesetzt werden. Was dabei wichtig ist zu wissen? Wo bekommt man Unterstützung? Und worauf sollte man achten. Vor allem Alltagsthemen werden hier kurz und plakativ dargestellt. Die sieben Kurzfilme thematisieren folgende Inhalte: Die zehn wichtigsten Dinge des Lebens in Deutschland, Geld und Banken, Handynutzung, Arbeit, Wohnen, Miete, Einkaufen

Doris Lidl, die gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern aus Syrien, dem Irak, Russland, Italien, Serbien und aus dem „Ländle“ die Kurzfilme produziert hat, ist noch immer begeistert: „Es war sehr interessant und hat viel Spaß gemacht, mit den Schülern und Schülerinnen zu arbeiten. Ich konnte viel über die verschiedenen Kulturen lernen.“

„Uns war es sehr wichtig, mit der großzügigen Spende der Besucherinnen des Internationalen Frauenfrühstücks wieder ein Projekt zu unterstützen, dass Jugendlichen aller Nationen zur gemeinsamen Arbeit motiviert.“ so die Initiatorinnen des Frauenfrühstücks Nora Hummel und Heide Kottmann. „Besonders die Tatsache, dass Jungen und Mädchen aus vielen Nationen die Videos entwickelt und realisiert haben, hat uns begeistert. Gerne stellen wir das Geld der Schulsozialarbeit zur Verfügung, auch als Unterstützung für die nächsten Projekte.“

Das 8. Internationale Eislinger Frauenfrühstück findet am Sonntag, dem 13. Oktober in der Eislinger Stadthalle statt.

Foto (Stadt Eislingen): Spendenübergabe an die Schulsozialarbeit der Friedrich Schiller Gemeinschaftsschule (v. l. Heide Kottmann, Nora Hummel, Schulsozialarbeiterin Doris Lidl, Schulleiter Martin Latosinszky)

 

PM Stadtverwaltung Eislingen/Fils

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/soziales/92842/

Kommentar verfassen