Was sollte man über die Periode wissen?

Die Periode als wichtiges Thema

Die Periode ist ein Thema, mit dem sich jeder beschäftigen und auseinandersetzen sollte – egal, ob Mann oder Frau. Weiß jeder darüber Bescheid, wie die Periode eine Frau auch psychisch beeinflussen oder sogar beeinträchtigen kann, könnte man das Zusammenleben in der Gesellschaft ein ganzes Stück einfacher gestalten.
Rund um das Thema Periode herrschen vor allem bei den Frauen viele Unsicherheiten. Leider ist es ein Thema, über das nicht jeder offen reden möchte. Trotzdem sollte man versuchen, sich zu informieren und so eigene Unsicherheiten aus dem Weg zu räumen. Viele Frauen fragen sich: Ist meine Periode normal? Ein echtes normal gibt es nicht, es gibt aber viele Dinge, die vollkommen in Ordnung sind.

Die Regel muss nicht immer regelmäßig sein

Ein anderes Wort für die Periode ist die Regel. Doch so regelmäßig wie man dem Namen nach urteilen würde, ist die Periode meistens nicht. Man sagt, dass ein Zyklus etwa 28 Tage dauert. Er endet damit, dass die Periode einsetzt und etwa 3 bis 6 Tage anhält. Das ist allerdings bei jeder Frau unterschiedlich und ändert sich innerhalb eines Lebens. Vor allem am Anfang, wenn die Periode in der Jugend einsetzt, kann sie sehr unregelmäßig auftreten. Es ist auch vollkommen normal, wenn sie mal ganz ausbleibt. Gründe dafür können zum Beispiel eine Krankheit oder psychischer Stress sein.

Wie viel Blut verliert man während der Periode?

Auch die Frage, wie viel Blutverlust während der Periode normal ist, beschäftigt viele Frauen. Dies kann nicht verallgemeinert werden und kommt auf verschiedene Dinge an. Vor allem die Genetik spielt dabei eine Rolle. Von Frau zu Frau variiert der Blutverlust, wie sich zum Beispiel auch die Schmerzen unterscheiden. Auch die Verhütungsmethode kann die Menge des Bluts beeinflussen. Zum Beispiel wird der Kupferspirale nachgesagt, dass sie den Blutverlust verstärken kann. Allgemein lässt sich sagen, dass man pro Periode etwa 2 bis 3 Esslöffel Blut verliert. Das entspricht etwa 30 bis 40 Milliliter. Mehr oder weniger ist aber auch völlig normal.

Wie findet man die richtigen Periodenprodukte?

Ein weiteres Thema, mit dem man sich als Frau beschäftigen muss, ist das Finden der richtigen Periodenprodukte. Die meisten greifen zu Tampons oder Binden. Die Binden eignen sich vor allem für junge Frauen gut. Zudem lassen sich sich hervorragend tragen, wenn man einen geringeren Blutverlust hat.
Weitere Periodenprodukte sind die Periodentasse und Periodenunterwäsche. Diese sind besonders nachhaltig, weil sie häufig wiederverwendet werden können. Wenn es um Periodenprodukte geht, sollte man verschiedene Dinge ausprobieren. So kann man herausfinden, womit man sich am sichersten fühlt.

Wann sollte man zum Frauenarzt gehen?

Vieles ist normal, wenn es um die Periode geht. Jeder Körper ist anders und so ist es auch jeder Zyklus. Trotzdem gibt es einige Situationen, in denen man sich an einen Frauenarzt wenden sollte. Das kann zum Beispiel sein, wenn die Periode über mehrere Monate hinweg ausbleibt. Auch bei extremen Schmerzen sollte man sich beim Arzt untersuchen lassen. Ursachen können Zysten oder Krankheiten sein. Allgemein gilt, dass man sich bei größeren Unsicherheiten für ein klärendes Gespräch immer an den Arzt wenden sollte.

Foto von pixabay

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/soziales/139905/

Kommentar verfassen