Christophsbad Göppingen: Ukraine-Sprechstunde ab sofort nur mit individueller Terminvergabe über das Hilfe-Telefon

Die wöchentliche kinder-, jugend- und erwachsenen-psychiatrische Sprechstunde für Geflüchtete aus der Ukraine fand bisher großen Anklang: Rund 40 Menschen wurden durch das Personal der Kinder- und Jugendpsychiatrie (KJPP) im Christophsbad Göppingen seit März betreut und unterstützt. Dieses Angebot soll auch weiterhin erhalten bleiben – allerdings in neuer Form: Die fix terminierte freitägliche Sprechstunde entfällt demnach zukünftig. Stattdessen können Hilfesuchende fortan individuelle Termine mit den Ärzt*innen des Klinikums unter der Rufnummer 07161 601-8440 (Ukraine-Hilfe des Christophsbads) vereinbaren. Die Termine dienen zur Überprüfung bei Verdacht auf kriegsbedingte Traumatisierung oder neurologische Störungen.

Das gesamte Ukraine-Team der KJPP macht von Donnerstag, 26. Mai, bis Sonntag, 12. Juni, eine kleine Pause. Der Anrufbeantworter des Hilfe-Telefons wird aber auch in dieser Zeit regelmäßig überprüft: Alle eingehenden Anfragen werden selbstverständlich zeitnah bearbeitet. Über die Feiertage sind die Mitarbeitenden nur eingeschränkt zu erreichen – wir bitten um Ihr Verständnis.

Der Flyer wurde aktualisiert. Sie finden diesen hier:

CB-Sprechstunde für Flüchtlinge_4s_final 17.05.2022_AP

 

PM Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/soziales/136380/

Kommentar verfassen