An den ALB FILS KLINIKEN gelten neue Zugangsregeln: Lockerungen für Besucher

Mit sofortiger Wirkung werden an den beiden Standorten der ALB FILS KLINIKEN – der Klinik am Eichert in Göppingen sowie der Helfenstein Klinik in Geislingen – die Zugangsregeln für Besucher*innen gelockert. So ist etwa die Beschränkung der Besuchsdauer und der Besucheranzahl pro Patient*in aufgehoben. Auch gilt nun ein Besuchsverbot erst für Kinder unter sechs Jahren und nicht mehr wie bisher für Kinder unter zwölf Jahren.

Bis auf Weiteres gilt nun: Besuchszeit ist von 15 bis 19 Uhr, letzter Einlass ist um 18.30 Uhr. Es muss während des gesamten Aufenthaltes eine passend sitzende FFP2-Maske getragen werden. Außerdem gilt weiterhin die 3G plus-Regel: Alle Besucher*innen (auch Geimpfte und Genesene) müssen ein tagesaktuelles negatives Testergebnis vorweisen (Antigen-Test max. 24 Stunden alt, PCR-Test max. 48 Stunden alt). FFP2-Maskenpflicht und 3G plus-Regel gelten auch für Kinder ab sechs Jahren. Kinder unter sechs Jahren sind als Besucher wie bisher nicht gestattet. Für Begleitpersonen zur Geburt gilt ebenfalls die 3G plus-Regel – der Test wird unverändert vor Ort im Kreißsaal durchgeführt.

Da für Kliniken die Verpflichtung entfällt, den Besucher*innen ein eigenes Testangebot zu machen, stellen die ALB FILS KLINIKEN diesen Service ab der kommenden Woche ein. Die klinikeigene Abstrichstelle an der Klinik am Eichert bzw. die Notfallambulanz an der Helfenstein Klinik sind dann nur noch für die Testung von Mitarbeiter*innen und Patient*innen zuständig. Für Besucher*innen wird allerdings an der Klinik am Eichert ab Sonntag eine Alternative zur Verfügung stehen: Vor dem Haupteingang der Klinik wird ein externer Dienstleister eine Teststation in Betrieb nehmen. Sie wird täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet sein. In der Helfenstein Klinik wird es kein Testangebot für Besucher*innen mehr geben.

 

PM ALB FILS Kliniken GmbH

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/soziales/136342/

Kommentar verfassen