AWO: „Unter 9-6-1-2-3-4-5 wird geholfen!“

Da sich viele Menschen über 80 Jahren überfordert fühlen, hat die Arbeiterwohlfahrt (AWO) für den Kreis Göppingen einen „Impf-Termin-Service“ eingerichtet. Unter der eingängigen Telefon-Nummer (07161) 96-12345 kann ab 1. Februar der Wunsch nach Unterstützung beim Buchen eines Impftermins per Internet n geäußert und erbeten werden. Die AWO versucht dann, für jeweilige Impfberechtigte online über das Internet einen Termin in einem Impfzentrum einzubuchen“, wie Initiator Harald Kraus von der AWÓ Eislingen erläutert.

Die Aktion wird mit ehrenamtlichen Kräften und kostenlos ausgeführt. Spenden sind willkommen und werden gemeinnützig verwendet. Eine AWO-Mitgliedschaft ist nicht Bedingung für die Inanspruchnahme des Services. Der „IST“ der AWO ist dienstags von 9 11 (erstmals am 2. Februar), mittwochs von 14 bis 16, donnerstags von 9 11 und freitags von 11 bis 13 Uhr zu erreichen. Konnte der Termin gebucht werden, erhalten die Impfwilligen die bestätigende E-Mai; diese muss zum Impftermin mitgenommen und vorgelegt werden, so die AWO.in ihrer Pressemitteilung.

 

PM ARBEITERWOHLFAHRT Verband für soziale Arbeit Ortsverein Eislingen e. V.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/soziales/117516/

Kommentar verfassen