Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst – 64 Freiwillige für die ALB FILS KLINIKEN

Wie jedes Jahr am 1. September konnten auch in diesem Jahr wieder eine große Zahl neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den ALB FILS KLINIKEN begrüßt werden: 37 junge Frauen und Männer haben sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und 27 für den Bundesfreiwilligendienst (Bufdi) in der Helfenstein Klinik in Geislingen und in der Klinik am Eichert in Göppingen entschieden.

Trotz der momentanen Ausnahmesituation in Krankenhäusern durch Covid-19 haben die insgesamt 64 Freiwilligen eine Stelle bei den ALB FILS KLINIKEN gewählt. „Es freut uns außerordentlich, dass sich so viele junge Menschen durch die aktuell schwierige Situation infolge der Corona-Pandemie nicht abschrecken ließen und sich für eine Tätigkeit bei uns in den Kliniken entschieden haben“, betont Günter Bühlmaier von der Stabsstelle der Pflegedirektion der ALB FILS KLINIKEN.

Das Freiwillige Soziale Jahr bzw. der Bundesfreiwilligendienst ist für Schulabgänger eine gute Möglichkeit und Chance, in einen Beruf reinzuschnuppern und herauszufinden, ob es das Richtige ist – oder eher nicht. Und das Schnuppern ging an den ALB FILS KLINIKEN sofort los. Nach einem allgemeinen Einführungstag am 1. September stand am Tag darauf beim Pflegeinführungstag das Fachliche auf dem Programm. An verschiedenen Stationen wurden von den Praxisanleitern der Klinik am Eichert praktische Übungen zu Themen wie Mobilisation, Nahrungsaufnahme oder Ausscheidung durchgeführt. Mit dieser Vorbereitung sind die FSJler und Bufdis jetzt in den Arbeitsalltag gestartet und unterstützen die Teams auf den Stationen, im OP, in der Notaufnahme und in vielen weiteren Bereichen.

 

PM ALB FILS KLINIKEN GmbH

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/soziales/112255/

Kommentar verfassen