«

»

Beitrag drucken

Wege zur Teilhabe, Visionen und Stolpersteine – Fachtag zu „Autismus-Spektrum-Störungen“ anlässlich des „Tag der seelischen Gesundheit“

Die Lebenshilfe Göppingen e.V. hat anlässlich des „Tages der seelischen Gesundheit“ am 11.10.2019 Betroffene, Angehörige, Fachkräfte und Interessierte in ihr Bildungszentrum nach Jebenhausen eingeladen.

Dr. Sven Dohmen (Facharzt für Kinder- u. Jugendpsychiatrie), Helga Braun-Habscheid (Vorsitzende des Regionalverbandes zur Förderung von autistischen Menschen Stuttgart e.V.), Thomas Bartenstein (Diplom-Pädagoge, Vorstand im Regionalverband zur Förderung von autistischen Mensch Stuttgart e.V.) und Doris Röckle-Siegel (Diplom-Sonderpädagogin und systemische Familien Therapeutin in der Beratungsstelle der Lebenshilfe Göppingen) stellten aus ihrem jeweiligen Blickwinkel das Thema dar und diskutierten mit dem zahlreich erschienenen Fachpublikum in kleinen Diskussionsrunden über die Möglichkeiten und Hindernisse zur Teilhabe von Menschen mit Autismus. Die Fachleute boten den Zuhörerinnen und Zuhörern einen umfassenden Einblick in die vielfältige Ausprägung dieser Autismus-Spektrum-Störungen. Bei einem gemütlichen Ausklang hatten alle Besucher die Möglichkeit Ihre eigenen Erfahrungen untereinander auszutauschen. Die Teilnehmer*innen in der Qualifizierung Hauswirtschaft des Bildungszentrums in Jebenhausen, haben das hervorragende Catering für diesen Tag übernommen.

Foto (v.l.n.r.): Thomas Bartenstein, Doris Röckle-Siegel, Ruth Weber, Dr. Sven Domen, Helga Braun-Habscheid

 

PM Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung, Kreisvereinigung Göppingen e.V.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/soziales/100538/

Kommentar verfassen