(Kein Titel)

Farbenfroh und fröhlich wie auf dem Bild aus dem Jahr 2019 zu sehen – so gestaltet das Netzwerk „ALLE DABEI!“ auf dem Göppinger Marktplatz normalerweise den Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung im Landkreis auf dem Göppinger Marktplatz.

„Auch wenn wir nun bereits zum zweiten Mal nicht gemeinsam feiern können, wollen wir trotzdem darauf aufmerksam machen, wie wichtig es für unsere Gesellschaft ist, Menschen mit Behinderung ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen“, so die Vorsitzende des Kreisbehindertenrings Göppingen Heike Baehrens, MdB. Das diesjährige Motto lautet „Deine Stimme für Inklusion – mach mit!“. Um unter Corona-Bedingungen auf Ziele des Protesttags aufmerksam zu machen, haben die Mitglieder des Netzwerks ihre Botschaften in einem zusammengetragen. Das Video ist auf der Internetseite des Kreisbehindertenrings zu finden (www.kreisbehindertenring-goeppingen.de). „Einander mit Respekt und Rücksicht zu begegnen, hilft uns ganz konkret in der aktuellen Situation. Es ist und bleibt aber immer unser Auftrag und stärkt unsere Gesellschaft als Ganzes“, unterstreicht Heike Baehrens.

Ruth Weber von der Lebenshilfe Göppingen betont die Notwendigkeit des Protesttags: „Das Recht auf Gleichstellung behinderter Menschen leitet sich aus der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen und aus Artikel 3 des Grundgesetzes ab, ist aber in der Realität noch nicht erreicht. Gerade in Corona-Zeiten mit zunehmender Mittelknappheit müssen wir darauf achten, dass wichtige Unterstützungsangebote für Menschen mit Behinderungen nicht abgebaut werden.“

Dass die Corona-Pandemie Behindertenverbände, Einrichtungen und Selbsthilfegruppen vor besondere Herausforderungen stellt, unterstreicht Jutta Kraus, Geschäftsführerin von Viadukt, einem gemeinnützigen Verein, der Hilfen für psychisch Kranke anbietet. „Um Menschen mit Depressionen, Psychosen und Angststörungen aus ihrer Isolation herauszuholen, sind soziale Kontakte zwingend notwendig“, erläutert Kraus. Viele Krankheitsbilder verschlechtern sich gerade während der Corona-Pandemie.

Trotz aller Probleme und Herausforderungen hoffen die Mitglieder des Netzwerks, dass sie den Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen im Jahr 2022 wieder farbenfroh und fröhlich auf dem Göppinger Marktplatz feiern können.

Info: Wer ist das Netzwerk „Alle Dabei!“ im Landkreis Göppingen: Lebenshilfe Göppingen, Viadukt e.V., Stiftung Haus Lindenhof, Diakonie Stetten, Kreisverein leben mit Behinderung, Kreisjugendring, VHS Göppingen, Pro Familia Göppingen, Bodelschwinghschule Göppingen, Bodelschwinghschule Geislingen, Arbeits- und Lebensgemeinschaft Bad Boll, Casanova Rechberghausen, Gemeinsam leben – gemeinsam lernen, People First Göppingen, Café am Kornhausplatz, Kreisbehindertenbeauftragte, Kreisbehindertenring.

 

PM Bürgerbüro Heike Baehrens, MdB

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/politik/121102/

Kommentar verfassen