Salach setzt auf Beteiligung: Ab sofort können Ideen für das Salacher Bürgerbudget eingereicht werden

Bereits in den Haushaltsberatungen für den Gemeindehaushalt 2024 hatte die Gemeindeverwaltung die Einführung eines Bürgerbudgets vorgeschlagen. Bürgermeister Eberle betonte in seiner Haushaltsrede bei der Einbringung des Gemeindehaushalts im Oktober 2023, dass es wichtig sei, die Bürgerinnen und Bürger auch abseits des institutionalisierten Ehrenamts an der Gemeindeentwicklung zu beteiligen.

Mit dem Bürgerbudget stehen 20.000 Euro zur Verfügung, mit denen Ideen, Anregungen und Vorschläge aus der Salacher Bürgerschaft umgesetzt werden können. Das Salacher Bürgerbudget stellt einen innovativen Ansatz dar, um die Bürgerinnen und Bürger in die Gestaltung der Gemeinde einzubeziehen
und bietet die Möglichkeit Ideen zur Verwendung der Finanzmittel einzureichen. Es fördert damit die demokratische Mitbestimmung und trägt zu einer transparenten und bedarfsgerechten Verwendung der
bereitgestellten finanziellen Mittel bei.

Von den im Haushalt bereitgestellten 20.000 Euro sind 12.000 Euro für kleinere Ideen bis ca. 800 Euro vorgesehen und 8.000 Euro für größere Beschaffungen. Der Kreativität der Salacherinnen und Salacher sind
keine Grenzen gesetzt. Von Anschaffungen über die Durchführung kleinerer Projekte bis hin zu Veranstaltungen können verschiedene Ideen eingereicht werden. Für die Einreichung von Ideen und
Vorschlägen steht ein Online-Formular auf der Homepage der Gemeinde Salach zur Verfügung. Andernfalls können Vorschläge auch in Papierform eingereicht werden. Das Formular befindet sich in der kommenden Ausgabe des Mitteilungsblattes und ist auf Anfrage im Rathaus erhältlich. Bis zum 30. April 2024 können Vorschläge eingereicht werden. Einzige Voraussetzung zur Teilnahme ist ein gemeldeter Wohnsitz in Salach.

Die eingereichten Projekte werden durch die Gemeindeverwaltung auf Umsetzbarkeit geprüft und anschließend dem Gemeinderat in öffentlicher Sitzung vorgestellt. Der Gemeinderat wählt dann unter den
eingereichten Ideen diejenigen aus, die im Rahmen des Bürgerbudgets zur Umsetzung kommen. Die Gemeindeverwaltung wird im Laufe des Verfahrens regelmäßig berichten.

Bürgermeister Dennis Eberle sieht im Bürgerbudget einen hervorragenden Ansatz, um die Menschen an der Entwicklung der Gemeindeverwaltung zu beteiligen. „Mit dem Bürgerbudget haben wir eine niedrigschwellige Möglichkeit geschaffen, mit der sich die Salacherinnen und Salacher beteiligen und Ideen zur Entwicklung ihrer Heimatgemeinde einreichen können. Wichtig ist uns dabei, dass die Ideen nicht nur unkompliziert eingereicht werden können, sondern dass diese auch schnell sichtbar werden. Wenn eine eigene Idee schnell im Ortsbild erkennbar ist, dann zeigt das deutlich, dass es sich lohnt, sich einzubringen!

Wir sind gespannt auf die Ideen, die aus der Salacher Bürgerschaft kommen werden. 20.000 sind ein guter erster Ansatz.

Wenn sich das Salacher Bürgerbudget bewährt, wollen wir es auch in Zukunft weiter anpassen und fortführen“ betont Bürgermeister Dennis Eberle.

Bei Fragen zum Bürgerbudget steht Bürgermeister Dennis Eberle (d.eberle@salach.de) gerne zur Verfügung. Mehr Informationen gibt es auf der Homepage der Gemeinde Salach unter
https://www.salach.de/buergerbudget (alternativ QR-Code).

PM Gemeinde Salach

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/166543/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.