Beim Bürgerbudget der Stadt Eislingen können Lieblingsprojekte verwirklicht werden: Pfiffige Ideen werden bis zu 5.000 € bezuschusst

Wer mit pfiffigen Projekten und Vorschlägen die Stadt in bestimmten Bereichen interessanter, bunter oder vielleicht auch lebenswerter machen möchte, kann sich beim Bürgerbudget bewerben. Insgesamt stehen dafür 5.000 Euro zur Verfügung. Auch Schülerinnen und Schülern steht das Angebot offen.

Die Idee dahinter ist einfach: Bereits ab einem Alter von 12 Jahren hat jeder in Eislingen die Möglichkeit, innovative Projekte vorzuschlagen und aktiv an der Gestaltung der Stadt teilzunehmen. Das Bürgerbudget zielt darauf ab, kreative und lokale Projektvorschläge aus der Stadtgesellschaft auf Eislinger Gemarkung zu verwirklichen und das bürgerschaftliche Engagement zu stärken. Im Fokus der Umsetzung stehen hierbei die Bürgerinnen und Bürger. Die Stadt Eislingen ermutigt dazu, individuelle Ideen, Pläne oder Projekte einzureichen, die einen positiven Einfluss auf das städtische Leben haben können.

Der Themenvielfalt sind kaum Grenzen gesetzt. Vielleicht ein soziales Projekt, etwas Kulturelles oder Sportliches? Oder ein Vorhaben, das der Umwelt und dem Klima zu Gute kommt? Neben der Idee steht vor allem auch die Umsetzung durch die Antragstellenden im Mittelpunkt, die die Stadtverwaltung bei Bedarf unterstützend begleiten kann. “Unsere Stadt lebt von der Vielfalt ihrer Bewohner und das Bürgerbudget gibt jedem die Möglichkeit, aktiv an der Gestaltung mitzuwirken. Wir möchten die Ideen und das Engagement fördern – auch in vielen kleinen Bereichen”, so Oberbürgermeister Klaus Heininger.
Projektvorschläge können das ganze Jahr über eingereicht werden.
Die nächste Vorstellung der Projektideen im Gemeinderat ist nach der Sommerpause vorgesehen. Die Stadt Eislingen freut sich auf weitere Ideen für eine lebendige Stadt. Weitere Informationen zur Antragstellung gibt auf der städtischen Website unter www.eislingen.de/buergerbudget. Interessierte können sich Hilfe und Unterstützung für die Antragstellung gerne auch im Rathaus holen (Kontakt: Heike Rapp, Telefon: 07161 / 804-141; E-Mail: h.rapp@eislingen.de).

PM Stadtverwaltung Eislingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/166151/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.