Gemeinsam für Süßen: SPD nominiert Gemeinderatskandidaten

Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins haben achtzehn Frauen und Männer für die Gemeinderatswahl am 9. Juni aufgestellt. Bei der vom stellvertretenden Ortsvereinsvorsitzenden Achim Breßmer geleiteten Versammlung in der VfR-Vereinsgaststätte „Bühlgarten“ dankte Reiner Scheifele den Kandidierenden herzlich, die sich in einer nicht einfachen Zeit für die offene Bürgerliste zur Verfügung stellen und allen denjenigen, die mithalfen sie auf den Weg zu bringen.

„Alle fünf Jahre gibt es mit unserer Nominierung einen Aufbruch in der Kommunalpolitik, eigentlich ein formaler Akt, doch wir kommen zusammen und feiern damit auch die Demokratie in unserer kleinen Stadt. Wir haben es geschafft mit einer Bürgerliste, die die verschiedenen Bevölkerungsgruppen in Süßen widerspiegeln kann. Ein gutes Angebot für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Süßen, so der Ortvereinsvorsitzende. Vier der fünf amtierenden SPD-Gemeinderäte treten wieder an. Fabian Borgia, seit 10 Jahren im Gemeinderat, verzichtete auf eine erneute Kandidatur. Die Mitglieder des Ortsvereins danken Fabian für sein Engagement. Alle Bewerberinnen und Bewerber – überwiegend parteilos – sind unabhängige Köpfe, die sich allein dem Wohl ihrer Stadt verpflichtet fühlen. In den kommenden Wochen wollen sie bei Veranstaltungen und Vor-Ort-Terminen ihre Ziele vorstellen und sie mit der Bürgerschaft diskutieren: Soziale Stadt, neuer Wohnraum für alle Generationen, beste Chancen für Kinder und Jugendliche, Entlastung von Familien, Unterstützung unserer Vereine, Stärkung von Handel und Gewerbe, Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer sowie Schutz von Klima, Umwelt und Landschaft. „Wir wollen weiter eine Stadt mit menschlichem Gesicht gestalten und unsere erfolgreiche, bürgernahe Gemeinderatsarbeit nach der Wahl fortsetzen“, sagte der amtierende Fraktionsvorsitzende Udo Rössler.

Die Kandidatinnen und Kandidaten der offenen Bürgerliste der SPD:

Udo Rössler, selbst. Berater; Ute Schäfer, Krankenschwester; Eberhard Herrmann, Layout-Grafiker, Reiner Scheifele, Lehrer a.D.; Sabine Weber, Gärtnerin; Ignazio Ceffalia, Hauptamtsleiter; Yusuf Dogan, Industriemechaniker; Dominique Herr, Rechtsanwaltsfachangestellte; Yevgeniy Miller, Bauingenieur; Kurt Wolfgang Schatz, Pfarrer; Debora Meinhardt, Versicherungskauffrau; Ahmet Sari, Betriebswirt; Frank Nickl, selbst. Mechanikermeister i.R.; Sibylle Eisenmann, Lehrerin a.D.; Armin Saalmüller, Techniker, Knut Scharpf, Heizungsmonteur; Eva-Maria Preßmar, Krankenschwester; Hartmut Lissak, Architekt; Ersatzbewerber: Achim Breßmer, selbst. Prüfer; Alfonso Pascarella, Rentner.

PM SPD-Süßen Pressereferent

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/165976/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.