Umsetzung eines Klima-Aktionsplans beschlossen

Der Göppinger Gemeinderat wurde in seiner Gemeinderatssitzung am 15. Dezember mit der Frage konfrontiert, ob Göppingen bis 2035 Klimaneutralität anstreben solle oder nicht. Dem vorausgegangen war ein Einwohnerantrag mit 1266 Unterschriften von Göppinger Bürgerinnen und Bürgern.

Der Einwohnerantrag der Göppinger Initiative um Beate Slowikow, Diana Wagner, Johannes Wittlinger, Matthias Dreikluft und Claus Fuhrmann wurde Oberbürgermeister Alex Maier und Baubürgermeisterin Eva Noller bereits am 5. Oktober überreicht. In diesem fordert sie Göppingen dazu auf, innerhalb eines Jahres einen Klima-Aktionsplan mit dem Ziel der Klimaneutralität bis 2035 zu erstellen. Nachdem die Zulässigkeit des Antrags am 27. Oktober 2022 vom Gemeinderat beschlossen wurde, stellten die Vertrauensleute
des Einwohnerantrags ihren Antrag in der letzten Sitzung des Gemeinderats am 15. Dezember 2022 vor.

Tobias Comtesse, einer der Sprecher der Initiative, bat den Gemeinderat eindringlich, der Erstellung eines Klima-Aktionsplans mit dem Ziel der Klimaneutralität bis 2035, zuzustimmen. Er betonte, dass dieses Ziel nur erreicht werden könne, wenn Klimaschutz in allen Bereichen eine zentralere Rolle einnehme und bei vielen, auch Alltagsentscheidungen, mitbedacht werde. Oberbürgermeister Alex Maier bedankte sich für die Stellungnahme und betont die dringliche Notwendigkeit, das Klima zu schützen. Er teilte mit, dass die Stadt zum 1. Februar mit Dr. Sandra Teuber eine Klimaschutzmanagerin eingestellt habe und dass diese im Falle einer Zustimmung des Einwohnerantrags durch den Gemeinderat, nur ein Jahr Zeit mit der Erstel-
lung eines Klima-Aktionsplans haben werde.

Wichtig sei zunächst aber, dass mit diesem Antrag die Zielrichtung vorgegeben werde und man sich einen Gesamtüberblick über die Maßnahmen verschaffen könne, um bis 2035 tatsächlich Klimaneutralität zu erreichen. Weiterhin lobt er das bürgerschaftliche Engagement für so ein wichtiges Thema, dies zeige auch, dass man eine Stadtgesellschaft habe, die sich aktiv beteilige.

Dem Beschlussantrag zum Einwohnerantrag „Göppingen klimaneutral 2035“ wurde einstimmig zugestimmt, die AfD-Fraktion enthielt sich ihrer Stimmen.
Auf https://gp-klimaneutral.de, der Homepage der Initiative, findet man den Klimastadtplan, den die Initiative entworfen hat. Hinter der Initiative steckt eine generationenübergreifende Gruppe engagierter
Göppinger Bürgerinnen und Bürger, die es sich zum Ziel gemacht hat, Göppingen gemeinsam bis 2035
klimaneutral zu machen. Kontakt zu der Gruppe bekommt man per Mail an: info@gp-klimaneutral.de.

PM Stadtverwaltung Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/146574/

Kommentar verfassen