Eislingen – Mann mit Messer bedroht / Am Montag forderte in Eislingen ein 27-Jähriger von einem 22-Jährigen Geld

Der 22-Jährige lernte über soziale Netzwerke die Schwester des 27-Jährigen kennen. Da sich der 27-Jährige über dessen Kontakt störte, vereinbarte er mit dem 22-Jährigen ein Treffen.

Gegen 20.30 Uhr trafen sich die beiden in der Ulmer Straße vor einer Bank. Dort schlug der 27-Jährige auf den 22-Jährigen unvermittelt ein und bedrohte ihn. Mit vorgehaltenem Messer forderte der 27-Jährige Geld. Der eingeschüchterte 22-Jährige versuchte daraufhin in der Bank Geld abzuheben. Zeitgleich verständigte er mit dem Handy einen Bekannten und bat um Hilfe. Kurze Zeit später kam sein Bekannter vor Ort. Dem gelang es die Situation zu schlichten und der 27-Jährige beendete seine Drohungen. Die Polizei Eislingen (07161/8510) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Stellen sie sich vor sie würden bedroht oder überfallen werden. Sicher würden Sie von Zeugen erwarten, dass sie sich bei der Polizei melden. „Hinsehen statt wegschauen“ lautet das Motto der bundesweiten Initiative „Aktion-tu-was“ der Polizei, die zu mehr Zivilcourage aufruft. Informationen zur Aktion der Polizei finden Sie im Internet unter www.aktion-tu-was.de oder in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/146577/

Kommentar verfassen