Neues Beratungsangebot für Familien in Eislingen: Das städtische Kinder- und Jugendbüro bietet eine Offene Sprechstunde an

Ganz ungezwungen, vertraulich und offen kann in der Sprechstunde gesprochen werden. Mit diesem neuen Angebot für Kinder, Jugendliche und Eltern reagiert die Stadtverwaltung auf den hohen Bedarf an fachlicher Unterstützung in Krisensituationen.

In der Schulsozialarbeit und der Kinder- und Jugendhilfe gibt es zunehmend mehr Menschen, die fachlichen Rat suchen. Leider sind die Beratungsstellen oder therapeutischen Praxen oft ausgebucht oder mit sehr langen Wartezeiten verbunden. Meist ist es dann zu spät, um angemessen auf Probleme zu reagieren. “Mit der offenen Sprechstunde wurde ein weiteres Beratungsangebot geschaffen um auf den hohen Bedarf zu reagieren“, sagt Ingrid Hinzel-Hees, Schulsozialpädagogin am Erich-Kästner Gymnasium.

Gemeinsam mit Susanne Lehmann vom städtischen Kinder- und Jugendbüro möchte sie Kindern, Jugendlichen und Familien bei der ‚OS – Offene Sprechstunde‘ Unterstützung und Hilfeleistung bieten. „Wir setzen uns gemeinsam mit den Jugendlichen und Familien an einen Couch-Tisch und besprechen Schwierigkeiten und suchen nach Lösungen. Dabei ist uns wichtig, dass sich jeder wohl fühlt und frei sprechen kann“, erklärt Susanne Lehmann.

Die offene Sprechstunde gibt es seit September 2022. Jeden Donnerstag von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr bietet sie allen Familien die Möglichkeit, sich im Kinder- und Jugendbüro (Bahnhofstr. 15) fachlichen Rat einzuholen und gemeinsam nach passenden Lösungen zu suchen. Weitere Fragen beantwortet das Team der Offenen Sprechstunde (Kontakt: Telefon: 07161/804 285 und
0151 43145924; E-Mail: os@eislingen.de).

Informationen zur Offenen Sprechstunde stehen unter www.eislingen.de/offene-sprechstunde.

Foto:  Die Beratungsecke der Offenen Sprechstunde bietet Raum für Gespräche und fachliche Unterstützung bei Problemen.

PM Stadtverwaltung Eislingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/145780/

Kommentar verfassen