B 10: Neubau zwischen Gingen/Ost und Geislingen/Ost: Aktueller Stand des Verfahrens

Im Zuge der Bürgerinformation und Bürgerbeteiligung zur Planung des Neubaus der B 10 zwischen Gingen und Geislingen hat im April 2022 eine Öffentlichkeitsveranstaltung in Kuchen stattgefunden, in der auch über den Zeitplan der weiteren Planung gesprochen wurde. Aufgrund von neuen Rahmenbedingungen im Bereich der vorgesehenen Gewässerverlegung, muss dieser Zeitplan fortgeschrieben werden. Der RE-Vorentwurf wird voraussichtlich erst im Herbst 2023 fertig gestellt und nicht wie ursprünglich geplant Anfang 2023.

Durch die Änderung der Planung und einer sich daraus ergebenden Verkleinerung der Anschlussstelle Geislingen/Mitte können die Eingriffe in das Gewässer der Fils deutlich verringert werden. Dies führt jedoch dazu, dass aufgrund des im Wasserhaushaltsgesetz verankerten Verschlechterungsverbots die Auswirkungen der Planung in Bezug auf die Fils nochmal umfassend geprüft werden müssen. Eine nun durchgeführte Variantenuntersuchung hat ergeben, dass die bislang vorgesehene großräumige Verlegung und die Verkürzung des Filsverlaufs nicht mehr erforderlich sind und ein Erhalt des Flussbetts möglich ist

Die Änderung des Gewässereingriffs hat Auswirkungen auf die Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen, das Bodenmanagement, die Entwässerungs- und Straßenplanung der B 10 sowie zusätzlich erforderliche Bauwerke und muss daher bereits im RE-Vorentwurf berücksichtigt werden. Dies erfordert eine Anpassung der Planung.

Weitergehende Informationen über den Neubau der B 10 sind auf der Projektseite des Regierungspräsidiums Stuttgart abrufbar.

 

PM Regierungspräsidium Stuttgart

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/145639/

Kommentar verfassen