Lesermail: Offener Brief an den Betriebsleiter der Firma AWB-Göppingen weiterleiten z. Hd. des Herrn Julian Kuhn

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Verhalten Ihrer Telefonteilnehmer (er/sie/es), einiger Mitarbeiter (er/sie/es) bzw. die Einstellung Ihrer Telefonanlage ist, ehrlich gesagt, eine Zumutung an jeden!

Als ich den Diebstahl meiner Mülltonne dieser Woche heute melden wollte, (wer um alles in der Welt bitte klaut eine Mülltonne mit Chip?) ließ man mich in der Leitung gewollt verhungern.

Ich bat ausdrücklich bei einer Dame – welche wohl das Abwimmeln jeglicher Art von Arbeit im Arbeitsvertrag stehen hat – um die sofortige Sperrung des Chip´s, da ja morgen schon die nächste Leerung ansteht. Bei derer Weiterleitung wurde ich nachweislich nach ca. acht  Minuten aus der Leitung geworfen – künftig zeichne ich alle meine Telefonate mit Ihrem Betrieb immer auf.

Bei weiteren … wählen Sie die 1-  … wählen Sie die 2 -Versuchen, wurde ich nach ca. 8 Minuten rausgeworfen, dann hatten die Damen und Herren alle schlagartig Feierabend!?!

Die Mülltonne wurde nur sechs Mal benutzt, da unser Betrieb schon länger geschlossen ist, aber das haben Sie ja sicher schon über das GewA3 der Stadt Geislingen erfahren.

Eine neue Tonne brauch ich also gar nicht mehr, SEPA-Lastschriftmandat habe ich Ihnen heute schon entzogen, GewA3 anbei.

Nach Rücksprachen im Bekannten- und Verwandtenkreis ist das Verkalten Ihres Betriebes, nicht nur bei mir so. – Null Sterne!

Super kundenunfreundlich! Echt nicht zu empfehlen, aber als „Pflichtkunde“ kann ich mir Sie ja leider nicht aussuchen und einige Ihre Mitarbeiter (er/sie/es) hängen das so richtig raus!

PM Harald Glöggler, Geislingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/145347/

Kommentar verfassen